Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Umfrage

Wissenstest August 2017
  • Sind Geldanlagen in russischen Banken geschützt?

Alle Umfragen

Parkhotel Philipp

Parkhotel Philipp - Warum Stadthotel, wenn man ein Naturhotel haben kann?

Kaliningrad-Reisende in organisierten Touristengruppen haben keine Qual der Wahl. Sie werden in den Hotels untergebracht, die der Reiseveranstalter aussucht. Aber Individualreisende? Wie findet man das richtige Hotel für sich in Kaliningrad? Natürlich über die Suche im Internet, in der Hoffnung, dass man richtig informiert wird oder durch persönliche Erlebnisberichte von Bekannten.

Seit 1995 lebe und arbeite ich in Kaliningrad. Russische Partner haben gemeinsam mit mir mehrere Firmen aufgebaut. Besucher, die mit dem Fahrzeug nach Kaliningrad reisen, werden sicher die Duty-Free-Shops an den Grenzübergängen bemerkt haben:

Grafik: System des zollfreien Einkaufs im Kaliningrader Gebiet. Was im Westen abgeschafft wurde, wird im Osten aufgebaut
 
… ja, so haben wir am 2. Mai 1995 am Grenzübergang Sowjetsk mit dem ersten Shop für den zoll- und mehrwertsteuerfreien Einkauf begonnen und uns in guten wie in schlechten Zeiten entwickelt. Jetzt gibt es an jedem Grenzübergang im Kaliningrader Gebiet einen Shop unserer Firma. Und es gibt ein ausgeprägtes Netz von Einzelhandelsgeschäften in der Stadt Kaliningrad.
 
Foto: Office, Einzel- und Großhandel „Weitnauer-Philipp“ im Gebiet Kaliningrad
 
Und irgendwann, ich glaube es war im Jahre 2005, kamen meine russischen Partner auf den Gedanken, ein Hotel zu bauen. Sie machten es sich nicht ganz einfach, denn ein Hotel in der Gebietshauptstadt kann jeder bauen, aber ein Hotel, sechs Kilometer von der polnischen Grenze, zum damaligen Zeitpunkt sogar noch in der Grenzzone, die nur mit Sondergenehmigung betreten werden durfte – da gehörte schon eine gewisse Weitsicht für das zu erarbeitende Geschäftskonzept dazu.
 
Foto: Nowosjolowo – Hotelkomplex an der Ostgrenze der Europäischen Union
 
Nowosjolowo, das ehemalige deutsche Gross-Rödersdorf (bis 1947), wurde zum Standort für einen ganzen Komplex von Gebäuden – bestehend aus dem Hauptgebäude, drei kleineren Hotelgebäuden und einzeln stehenden Villen.
 
Foto: Hotelkomplex „Parkhotel Philipp“ – direkt am See in ruhiger Naturatmosphäre
 
Zu sowjetischen Zeiten war der Ort bekannt durch seine Nerz-Farm. Wenn ich ein wenig ausspannen will oder für ein paar schwierigere Blogger-Artikel eine ruhige Atmosphäre brauche, fahre ich dorthin, egal ob am Wochenende oder in der Woche.
 
Foto: Absolute Natur-Atmosphäre zur Erholung oder schöpferischem arbeiten
 
Der Ort hat seinen sowjetischen Charme noch bewahrt – ich mag ihn. Gespräche mit den ansässigen Bewohnern „über´n Gartenzaun“ machen mich immer ein wenig klüger und ab und zu bekomme ich auch mal eine Tüte frischer Eier oder selbstgemachte Marmelade zugesteckt: „… für den guten Deutschen.“
 
Ja, es ist richtig, dass das Hotel nur sechs Kilometer von der Grenze entfernt liegt und bis Kaliningrad sind es nochmal 40 Kilometer. Das schreckt dann schon einige ab in diesem Hotel einzuchecken, denn es steht die Frage, wie man von diesem Hotel, mitten in der Natur, in die quirlige Gebietshauptstadt kommt. Das haben die Betreiber ganz einfach gelöst: Es gibt hoteleigene Mini-Busse, die die Gäste zur gewünschten Zeit individuell in die Stadt bringen und auch von dort wieder abholen – kostenlos selbstverständlich. Und diejenigen, die mit dem Flugzeug anreisen und auch wieder mit dem Flugzeug nach Hause fliegen, werden natürlich auch individuell vom Airport Chrabrowo abgeholt und wieder hingebracht – ebenfalls ohne zusätzliche Kosten.
 
Foto: Hoteleigener Minibus kostenlos von und nach der Gebietshauptstadt und dem Airport
 
Ich finde das ist ein faires Angebot, insbesondere, wenn man als weiteres „Leckerli“ eben das Frühstück inmitten der Natur, auf der Terrasse des Hotels oder auf der Grünfläche genießen kann, weit ab von städtischer Hektik. Und wer abends in Kaliningrad eine Disco oder die jährlich im Mai stattfindende „Nacht der Museen“ besuchen will, der wird auch völlig bequem von dieser Disco oder einem der vielen Kaliningrader Museen abgeholt.
 

Foto: Restaurant, ausgedehnte Parkflächen und umfangreicher Spa-Bereich direkt in der Natur
 
Bedingt dadurch, dass die Firma „Weitnauer-Philipp“ viele gute Direktkontakte zu bekannten Weinbauern in allen Teilen der Welt hat, aber auch zu Erzeugern von Cognac, Whisky und anderen interessanten Getränken, finden häufig Erlebnisveranstaltungen mit Verkostungen statt – eingebettet in einer ausgezeichneten Küche, die von einer interessanten, äußert engagierten Chefköchin mit viel Liebe zum Detail organisiert wird.
 
Foto: Die Chefin des guten Geschmacks mit Liebe zum Detail
 
Wenn Sie Glück haben, findet während Ihres Aufenthaltes eine derartige Veranstaltung statt und Sie können miterleben, welchen Lebensstil man in Kaliningrad pflegt, wobei man während derartiger Veranstaltungen auch die Meinung ausländischer Besucher sehr zu schätzen weiß.
 
Die meisten deutschen Touristen reisen ohne Kinder an. Wer aber trotzdem seine Urenkel, Enkel oder Kinder mitbringen will, dem stehen umfangreiche Einrichtungen für die Betreuung der Kleinen zur Verfügung – wenn sie denn trotzdem mal alleine sein wollen.
 
Foto: Kinderparadies „Nowosjolowo“
 
Das Hotel bietet aber auch ausreichend Möglichkeiten für Business-Treffen, oder für Kulturveranstaltungen mit größerer Teilnehmerzahl. Stellen Sie sich vor, Sie reisen in einer Gruppe und sammeln den ganzen Tag über Kaliningrad-Eindrücke – auch fotografische und können sich am Abend alle im Konferenzsaal versammeln und bei einem Glas Wein mit den anderen Mitgliedern dieser Gruppe, auf großer Leinwand, ihre Fotos zeigen und anschließend die Fotoeindrücke ihrer Mitreisenden genießen. Oder Sie planen ein Geschäftstreffen, direkt an der Ostgrenze der Europäischen Union. Im Naturhotel lenkt nichts ab, außer Vogelgezwitscher und das Plätschern der Wellen des ausgedehnten Sees, an dem das Hotel liegt. Und in dieser Atmosphäre der Stille und Ausgeglichenheit ist es nur schwer vorstellbar, dass Geschäftstreffen nicht erfolgreich verlaufen. 
 


Foto: Ausstattung des Konferenzsaales auf Ihren Wunsch

Wer die russische Mentalität kennt weiß, dass das Interessanteste in jedem Gespräch immer zum Schluss kommt – na gut, nicht immer, aber immer öfter … Noch ist die Visafreiheit mit Kaliningrad nicht endgültig beschlossen, obwohl sie im Gespräch ist und wir mit Ungeduld auf die Entscheidungen im Jahre 2018 warten.

Bis dahin bietet Ihnen das Hotel aber trotzdem Visafreiheit an. Na gut, wir wollen nicht übertreiben. Das Visum selber brauchen Sie natürlich nach wie vor. Aber wir erstatten Ihnen die Standard-Konsulargebühren in Höhe von 35 Euro für Ihr Visum, wenn Sie für die Buchung Ihres Visums die deutsche Visaagentur nutzen, mit der wir kooperieren:

Diese Visaagentur erledigt alles für Sie. Sie brauchen nur die geforderten Angaben am Bildschirm ausfüllen und der Agentur Ihren Reisepass zusenden. Wenige Tage später erhalten Sie Ihren Reisepass mit Visum „schlüsselfertig“ zurück. Wenn Sie wenigstens drei Übernachtungen buchen, und beim Einchecken im Hotel die Originalrechnung der Visaagentur vorlegen, wird Ihnen die Summe von 35 Euro für Konsulargebühren je Visum über die Hotelrechnung gutgeschrieben. Sollten Sie keine Visaagentur beauftragen, sondern das Visum selbständig besorgen, so legen Sie die Originalquittung für die Bezahlung der Konsulargebühren im Hotel vor.  

Vielleicht habe ich ein wenig Ihr Interesse geweckt für dieses interessante Naturhotel, welches sich von vielen anderen Hotels unterscheidet. Wie sagt ein sehr bekannter deutscher Textil-Unternehmer, dessen Spruch ich einfach mal auch für mich und das Park-Hotel nutze: „… und dafür stehe ich mit meinem guten Namen.“ 

Für weitere Informationen und optische Eindrücke, klicken Sie auf die nachfolgende Grafik. Sie gelangen direkt zur englischsprachigen Seite des Hotels:

Uwe Niemeier