Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Umfrage 1. Juni 2019

01 Jun 2019 - 15 Jun 2019 Umfrage wird auf Bestellung durchgeführt: Kaliningrad-Domizil

Vielen Dank für Ihre Teilnahme an unserer Umfrage.

Wir starten jeden Monat zwei Aktivartikel, die Sie nur lesen können, wenn Sie mit einem mutigen Klick vorher Ihre Meinung äußern: Zum 01. und zum 16. eines jeden Monats.

Heute wollten wir von Ihnen wissen:

Welche Straße wurde im Jahre 2018 fassadenrenoviert?

  • Leninski-Prospekt
  • Moskauer Prospekt
  • Prospekt Mira

Fassadenrenovierungen finden gegenwärtig überall in Kaliningrad statt – man könnte von punktueller Fassadenrenovierung sprechen. Das staatliche Programm der Hauptinstandsetzung, für die die Bevölkerung verpflichtet ist, in einen Fond monatlich eine Summe einzuzahlen – wenn sie Eigentümer einer Immobilie sind – beginnt langsam zu greifen. Wer aufmerksam durch die Stadt geht, durchaus auch durch Nebenstraßen und Hinterhöfe, bemerkt den Fortschritt. Obwohl, um den Idealzustand zu erreichen, vergehen wohl noch einige Jahrzehnte.

Der ehemalige Bürgermeister von Kaliningrad und jetzige Duma-Abgeordnete Jaroschuk hatte sogar schon aufgefordert, auch für Kaliningrad ein Renovationsprogramm zu erarbeiten, d.h. der Abriss der alten Chrustschowkas und den Neubau von modernen Häusern – allerdings mit ein paar mehr Etagen, um dieses Programm finanzieren zu können.

Aber bis zur Erarbeitung dieses Programmes wird es noch eine Weile dauern und somit beschäftigt sich die Stadt vorläufig mit der Fassadeninstandsetzung, wobei hierzu natürlich auch das Dach und alles drumherum gehört.

Als erstes Großprojekt wurde im Jahre 2018 der Leninski-Prospekt bis zur Hochbrücke fassadenrenoviert – ein gelungenes Projekt, obwohl es auch hier, wie immer, Kritiker gibt. Für mich persönlich ist wichtig, ob der Anblick meinen Augen angenehm ist oder weh tut. Und ich freue mich jedes Mal, wenn ich durch diese stark frequentierte Straße laufe, die in der jetzigen Architektur ein wenig an den Hanse-Stil erinnern soll.

Auch in diesem Jahr werden weitere Fassaden instandgesetzt. Die wichtigste Instandsetzung in diesem Jahr ist wohl aber die Fassadenrenovierung der Häuser, die direkt an der neuen Grünanlage vor dem Museum für Bildende Kunst stehen – große sowjetische Plattenbauten. Hier wird es keine Pseudo-deutsche Architektur geben. Die Entwürfe zeigen eine nüchterne Architektur – vielleicht erinnert sie auch ein wenig an die Zeit der frühen 50er sowjetischen Jahre. Lassen wir uns also überraschen.

Uwe Niemeier

… ach, ehe ich es vergesse: Vergessen Sie nicht, in der Nacht vom 15. zum 16. wach zu bleiben. Da gibt es nämlich eine neue Frage. Sollten Sie aber diesen aufregenden Moment verpassen, so haben Sie bis zum Monatsende auch noch Zeit unserer Frage zu beantworten.

  • Welche Straße wurde im Jahre 2018 in Kaliningrad fassadenrenoviert?

    Leninski Prospekt - 24

    Moskauer Prospekt - 5

    Prospekt Mira - 7