Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Umfrage Juli 2016

01 Jul 2016 - 15 Jul 2016 Umfrage wird auf Bestellung durchgeführt: Kaliningrad-Domizil

Vielen Dank für Ihre Teilnahme an unserer Umfrage.

Jeden Monat startet unsere Informationsagentur 

  • vom 01. bis 15. des Monats eine Umfrage und
  • vom 16. bis 30./31. des Monats eine Wissensfrage.

Unsere Umfrage für Juli 2016 lautete:

Was empfinden Sie, wenn Sie „Kaliningrad“ hören

Die Auswahl der Antwortmöglichkeiten ist uns nicht ganz leicht gefallen. Es sollte von allem etwas dabei sein – also sowohl für die Russophoben wie auch für die Russlandversteher, für die Königsberg-Nostalgiker und die Kaliningrad-Patrioten. Technische Möglichkeiten gestatten es nicht mehrere Antwortmöglichkeiten anzuklicken – obwohl es gerade bei dieser neugierigen Frage angebracht gewesen wäre.

Schauen wir kurz auf die Antwortmöglichkeiten:

Philosophenstadt und Bildungsstandort

Philosophenstadt? Nein, soweit würde ich nicht gehen wollen, denn nur weil ein deutscher, vielleicht sogar DER bekannteste Philosoph der Welt hier geboren, gelebt und gearbeitet hat, Kaliningrad als Philosophenstadt bezeichnen zu wollen, wäre wohl übertrieben. Bildungsstandort? Ja, das wäre schon eher zutreffend, denn mit zwei Universitäten und mehreren Akademien und Hochschulen ist Kaliningrad schon Bildungsstandort. Mir würde es noch mehr gefallen, wenn Kaliningrad seine geographischen Möglichkeiten nutzen würde, um internationaler Bildungsstandort der Russischen Föderation zu werden.

Verlorenes deutsches Eigentum

Ich glaube, das entspricht den geschichtlichen Fakten, ist aber wohl kein Merkmal, was dieses Gebiet kennzeichnet oder charakterisiert.

Stadt der ungenutzten Möglichkeiten

Ich persönlich habe diesen Punkt angeklickt. Wir verpassen viele Möglichkeiten, weil die Verantwortlichen keine Zukunftsvisionen haben und die besondere Rolle und den besonderen geographischen Platz des Kaliningrader Gebietes nicht richtig einschätzen.

Stadt der Fußball-WM 2018

Diesen Punkt kann man anklicken wenn man Optimist ist, obwohl – ich persönlich wäre bereit, diesen Punkt erst Ende 2017 anzuklicken … tschuldigung für meinen Pessimismus.

Vitrine Russlands

Persönlich hoffe ich darauf, dass Kaliningrad einmal die Vitrine Russlands wird. Wenn das Gebiet jetzt schon die Vitrine Russlands wäre … traurig wäre es, wenn Russland nicht mehr zu bieten hätte.

Militärischer Vorposten Russlands

Auch diesen Punkt hätte man anklicken können und leider ist es so, dass es wieder notwendig ist, im Rahmen der nationalen Sicherheit Russlands, dieses Gebiet militärisch zu nutzen. Man spürt das Militär nicht, sieht kaum Soldaten, geschweige denn Militärfahrzeuge auf den Straßen. Aber das Russland die militärstrategische Bedeutung Kaliningrads neu bewertet hat und richtig einschätzt und auch richtig handelt – das ist nicht zu bestreiten – meine ich.

Uwe Niemeier

… ach, ehe ich es vergesse: Vergessen Sie nicht, in der Nacht vom 15. zum 16. wach zu bleiben. Da schaltet sich nämlich unsere Umfrage genau um 0.00 Uhr ab und eine Sekunde später schaltet sich eine neue Frage zu, wo wir sehen wollen, wie gut Sie sich in Russland oder Kaliningrad auskennen. Sollten Sie aber diesen aufregenden Moment verpassen, so haben Sie bis zum Monatsende auch noch Zeit, Ihr Wissen über das kleine oder große Russland zu testen.

  • Was empfinden Sie, wenn Sie „Kaliningrad“ hören

    Militärischer Vorposten Russlands - 18

    Philosophenstadt und Bildungsstandort - 29

    Stadt der Fußball-WM 2018 - 5

    Stadt der ungenutzten Möglichkeiten - 78

    Verlorenes deutsches Eigentum - 87

    Vitrine Russlands - 8