Ausländer müssen Sprachprüfung ablegen

Ausländer müssen Sprachprüfung ablegen

Im Föderationsrat der Russischen Föderation wurde ein Gesetz sanktioniert, welches von Ausländern, die in Russland eine Arbeitsgenehmigung erhalten wollen, die Ablegung einer Sprachprüfung fordert.

Neben einem Examen zu Kenntnissen der russischen Sprache, müssen die Ausländer auch grundlegende Kenntnisse der russischen Gesetzgebung, Geschichte und Kultur vorweisen.

Diese Forderungen werden angewendet für die Ausländer, die in Russland eine Arbeitsgenehmigung, das zeitweilige Wohnrecht oder eine Aufenthaltsgenehmigung beantragen.

Nach Ablegung der Prüfungen erhält der Ausländer ein staatliches Zertifikat. Die Ausgabe dieser Zertifikate übernehmen Bildungseinrichtungen in Russland, aber auch im Ausland. Das Zertifikat hat eine Gültigkeit von fünf Jahren.

Ob bisherige Inhaber von Aufenthaltsgenehmigungen nun auch diese Prüfungen bei der Verlängerung ablegen müssen ist den Meldungen nicht zu entnehmen.

Quelle: http://lenta.ru/news/2014/04/16/sovfed/

Reklame

Kommentare ( 0 )

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung