Die Informationen sind falsch – meint das russische Verteidigungsministerium

Die Informationen sind falsch – meint das russische Verteidigungsministerium

Die durch eine englische Zeitschrift am Wochenende verbreitete Information über die Einrichtung eines weiteren Stützpunktes durch Russland in Syrien ist falsch. Dies erklärte der offizielle Vertreter des russischen Verteidigungsministeriums Igor Konaschenkow.

Russland plant keine neuen Flugplätze oder „Springer-Flugplätze“ auf syrischem Territorium – so der Generalmajor. Die von der Zeitung „The Times“ veröffentlichte Information ist „eine dilettantische Farce oder ein ungeschickter Versuch mit solcher Art Informationen das Streben der Türkei in Richtung syrischer Grenze mit einer großen militärischen Gruppierung im Bereich von El-Kamyschli zu verschleiern“.

„Wir haben schon mehrmals unterstrichen, dass die Flugzeugzeit für Flugzeuge der russischen Luftstreitkräftegruppierung in Syrien bis zu jedem beliebigen Ziel in der entferntesten Ecke des Landes höchstens eine halbe Stunde beträgt. Deshalb sind alle Diskussionen über eine Ausweitung von russischen Stützpunkten an der syrisch-türkischen Grenze absolut profan“, - so Generalmajor Konaschenkow.

Reklame

Kommentare ( 0 )

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung