Entmilitarisierung - Entmunizionierung von Kaliningrad

Entmilitarisierung - Entmunizionierung von Kaliningrad

Außenminister Russlands: unser Land arbeitet an der Munitionsentschärfung im Kaliningrader Gebiet 

Russland ist an der Munitionsentschärfung im Kaliningrader Gebiet interessiert und rechnet dabei auf die Mitwirkung von Polen und Deutschland, erklärte der Außenminister Russlands Sergej Lawrow.
Foto: Sprengung von Munition aus Armeebeständen im Kaliningrader Gebiet
 
"Wir reduzieren konsequent die Anzahl der im Gebiet Kaliningrad befindlichen Waffen und Munition", sagte er auf einer Pressekonferenz am Freitag. Der Minister unterstrich auch, dass Russland seit kurzer Zeit auf die Munitionsentschärfung durch die Sprengung verzichtet hat. Deswegen ist Russland an der Verwendung von neuen Technologien interessiert, die unsere Partner besitzen, führte er weiter aus. 
 
 
Reklame

Kommentare ( 0 )

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung