Europarat führt Besuch auf der Krim durch

Europarat führt Besuch auf der Krim durch

Der stellvertretende Außenminister Russlands hat mit einem Sonderbeauftragten des Europarates den Aufenthalt einer Delegation auf der Krim besprochen.

Der Sonderbeauftragte des Generalsekretärs des Europarates Gerard Stuntman hat sich mit dem stellvertretenden Außenminister Russlands Grigorjew Karasinym getroffen. Hauptziel des Treffens der beiden Diplomaten war die Vorbereitung eines Berichtes über die Erfüllung von  Verpflichtungen Russlands aus der Europäischen Konvention über Menschenrechte im Zusammenhang mit der Bevölkerung der Krim.

Es wurde auch das, auf Wunsch des Sonderbeauftragten des Europarates, durch Russland erarbeitete Besuchsprogramm für die Krim besprochen. Dies beinhaltet auch Treffen mit Regierungsvertretern des föderalen Bezirkes, der Republik Krim und Sewastopols. Weitere Treffen sind mit einem breiten Kreis von Vereinigungen nationaler Minderheiten, nichtkommerzieller und religiöser Organisationen geplant.  

Die Delegation war zuerst nach Moskau angereist und reiste von dort aus weiter auf die Krim.

Reklame

Kommentare ( 0 )

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung