Europäische Union mit Überlegungen zur Anerkennung der Krim-Fakten

Europäische Union mit Überlegungen zur Anerkennung der Krim-Fakten

In der Europäischen Union gibt es Überlegungen, den Status der Krim zu legalisieren. Voraussetzung hierfür sollte die neuerliche Durchführung eines Referendums sein.

Wenn man auf der Krim ein neues Referendum unter Aufsicht internationaler Beobachter, so unter anderem der OSZE durchführt, so könnte die Europäische Union bereit sein, die Ergebnisse dieses Referendums bei zukünftigen Entscheidungen zu berücksichtigen. Diese Informationen stammen von einem nichtgenannten Vertreter der Europäischen Union.

Vorausgehend hatten einige westliche Experten laut über eine solche Möglichkeit nachgedacht und europäische Politiker haben anscheinend diesen Faden aufgegriffen.

Der Generalsekretär der OSZE hatte informiert, dass die Organisation im Jahre 2014 eine Einladung erhalten hatte, das Referendum aufsichtsführend zu begleiten. Aber angeblich waren die Bedingungen für die Durchführung des Referendums dergestalt, dass die OSZE eine Teilnahme ablehnte.

Moskau selber ist der Ansicht, dass das Referendum entsprechend internationalen Standards im Jahre 2014 verlaufen und eine Wiederholung ausgeschlossen ist.

Reklame

Kommentare ( 0 )

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung