Fregatte "Sachsen" der Bundesmarine in Baltisk - Pillau

Fregatte "Sachsen" der Bundesmarine in Baltisk - Pillau

Der Generalkonsul der Bundesrepublik Deutschland, Dr. Rolf Friedrich Krause und der Kommandant der Fregatte "Sachsen", Fregattenkapitän Andreas Krug haben am 06. Juni Vertreter des Kaliningrader öffentlichen Lebens und Angehörige der deutschen Gemeinde in Kaliningrad zu einem Abendempfang auf der Fregatte Sachsen eingeladen.

Die Fregatte ankert im Militärhafen Baltisk (Pillau).

Foto: Generalkonsul Dr. Friedrich Krause richtet Grußworte an die Anwesenden

Link zur Videoaufzeichnung

In seinen Begrüßungsworten gab der deutsche Generalkonsul seiner Hoffnung Ausdruck, dass die, an sich schon traditionellen gegenseitigen jährlichen Besuche von Schiffen der Deutschen Marine und der russischen Flotte, nun auch eine Fortsetzung unter Einbeziehung von Kaliningrad finden. Das Eintreffen der Fregatte "Sachsen" in Kaliningrad und die freundschaftliche, herzliche Aufnahme durch den Militärhafen Baltisk, stellen ein Symbol der Verbundenheit der Seeleute untereinander dar.

Dr. Krause erwähnte in seiner Rede eine Reihe von Veranstaltungen, die im Verlaufe des Besuches der Fregatte "Sachsen" in Kaliningrad und Baltisk stattfinden werden. Besonders hervorgehoben wurde durch ihn das für den 07.06.2013 geplante Fußballspiel zwischen der Mannschaft der "Sachsen" und einer Mannschaft des Militärhafens "Baltisk". Herr Dr. Krause ist davon überzeugt, dass dieses Spiel ein guter Einstieg und eine Generalprobe sein wird für das im Jahre 2018, dem Jahr der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland, in Kaliningrad stattfindende Finale zwischen der deutschen und russischen Mannschaft.

Foto (links nach rechts): Fregattenkapitän Andreas Krug, Admiral Jegorow, Generalkonsul Dr. Krause

Fregattenkapitän Andreas Krug bedankte sich in seinen Grußworten für die, vom ersten Moment des Eintreffens der Fregatte "Sachsen", spürbare Gastfreundschaft und freute sich, auch im Namen seiner Mannschaft, auf interessante Tage in Kaliningrad. Im Anschluss an seine Worte zeigte sich die Mannschaft der "Sachsen" als hervorragende Gastgeber - sowohl was die Gesprächsbetreuung anbelangt, aber auch im Rahmen der Bewirtung.

Zwei Stunden vergingen wie im Fluge, viele interessante Treffen, Gespräche, Gedanken- und Meinungsaustausche fanden statt. Nach einer - fußballtechnisch gesprochen - Verlängerung der "Gesprächs"zeit ging ein gelungener Abend eigentlich trotzdem viel zu früh zu Ende.

Foto: (rechts) Polnischer Generalkonsul/Bevollmächtigter Minister in Kaliningrad

Ein interessantes "Schmankerl" ergab sich bei einem Gespräch zwischen dem scheidenden Stellvertreter des deutschen Generalkonsuls, Herrn Biermans und dem Assistenten des deutschen Militärattachés bei der deutschen Botschaft in Moskau, Alexander Rupp. Während der offiziellen Begrüßung der Fregatte "Sachsen" im Hafen Baltisk stellte sich heraus, dass der Kommandeur des Militärhafens und Alexander Rupp aus dem gleichen Dorf in Kasachstan stammen, dort geboren und aufgewachsen sind. Der Eine dient nun bei der Deutschen Marine, der Andere bei der russischen Flotte. Eine nette Begebenheit die zeigt, wie klein doch eigentlich die Welt ist.

Foto (von links nach rechts): Assistent des Militärattachés Alexander Rupp, Konsul Biermans, Uwe Niemeier

Weitere interessante Fotos veröffentlichen wir in unserer "Fotogalerie Kaliningrad" hier auf diesem Portal - Link zur Fotogalerie Kaliningrad-Baltisk.

Uwe Niemeier

 

Reklame

Kommentare ( 0 )

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung