Gebietsregierung fördert Übersiedler

Gebietsregierung fördert Übersiedler

 

 

 

 

 

 

 

Die Kaliningrader Regierung plant im Rahmen des überarbeiteten Gesetzes zur Förderung der Übersiedler die zurzeit im Ausland leben und die nach Kaliningrad übersiedeln wollen bis 2017 89,4 Mio. Rubel (2,3 Mio. Euro) auszugeben.

Foto: Russischer Reisepass in festen Händen

Ein Teil des Geldes wird investiert in die elektronische Ausstattung der Servicecenter für den Empfang der Übersiedler, für Informations- und Rechtsberatung, Rekonstruktion und Instandsetzung des Gebäudes für die zeitweilige Unterbringung und Neuausstattung mit Möbel und Haushaltstechnik. Ein Teil der genannten Summe wird für die Weiterqualifizierung oder Umschulung der Übersiedler ausgegeben. Die zur Verfügung stehenden Finanzen geben dem Kaliningrader Gebiet die Möglichkeit jährlich bis zu 4.000 Übersiedler aufzunehmen

Quelle: http://rugrad.eu/news/581304/

Reklame

Kommentare ( 0 )

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung