Putin: "Wir lassen das nicht zu"

Putin: "Wir lassen das nicht zu"

Russlands Präsident Wladimir Putin im Gespräch mit NDR-Autor Hubert Seipel.

Der russische Präsident Wladimir Putin hat angedeutet, dass er das militärische Vorgehen der ukrainischen Regierung im Osten des Landes nicht tolerieren wird. Das Interview fand am Donnerstag in Wladiwostok stattfand.

Bei dem Gespräch sagte Putin zu der Behauptung der Kiewer Regierung, dass Russland die Separatisten mit Waffen und Soldaten unterstütze: "Das Wichtigste ist, dass man das Problem nicht einseitig betrachten darf. Heute gibt es Kampfhandlungen im Osten der Ukraine, die ukrainische Regierung hat Truppen eingesetzt. Es kommen sogar Raketengeschosse zum Einsatz, aber wird das erwähnt? Mit keinem Wort."

Putin warf den Berichterstattern vor, sie würden wollen, "dass die ukrainische Regierung dort alle vernichtet, sämtliche politischen Gegner und Widersacher. Wollen Sie das? Wir wollen das nicht. Und wir lassen es nicht zu."

Das gesamte Interview mit dem Fernsehjournalisten Hubert Seipel wird am heutigen Sonntag um 21:45 Uhr in der Sendung „ Günther Jauch“ zu sehen sein. Danach diskutiert Günther Jauch mit seinen Gästen über das, was Putin sagt. Eingeladen sind neben Hubert Seipel die Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen, die ehemalige Moskau-Korrespondentin der ARD und heutige WDR-Chefredakteurin Sonia Seymour Mikich und der Historiker Heinrich August Winkler.

Reklame

Kommentare ( 0 )

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung