Russischer Diplomat zweifelt an einer Rückkehr zu alten EU-Verhältnissen

Russischer Diplomat zweifelt an einer Rückkehr zu alten EU-Verhältnissen

Der ständige Vertreter Russlands in der Europäischen Union Wladimir Schischkow erklärte, dass es eine Rückkehr zum alten Verhältnis zwischen Russland und der Europäischen Union nicht mehr geben wird.

„Ich bin einverstanden mit den Einschätzungen einer Reihe meiner europäischen Gesprächspartner, dass es wahrscheinlich keine Rückkehr zum ehemaligen Verhältnis, zum „business as usual“ geben wird. Und dies aber nicht deshalb, weil das Verhältnis in einer Weise vergiftet ist, dass es keinen Umkehrpunkt mehr gibt. Nein, natürlich nicht. Ich denke, es werden absolut alle verstehen, dass das Zusammenwirken mit Russland notwendig ist. Ich denke, das Verhältnis wird nicht bei „Null“ beginnen, natürlich, sondern auf der Grundlage der angesammelten Erfahrungen – sowohl der positiven wie auch der negativen. Das Verhältnis wird pragmatischer werden, weniger romantisch“, - so der Diplomat.

Der Diplomat unterstrich, dass das gegenseitige Verhältnis sich gegenwärtig auf niedrigem Niveau befindet.

Reklame

Kommentare ( 0 )

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung