Russischer Sicherheitsdienst FSB hat fliegendes Ministerium erhalten

Russischer Sicherheitsdienst FSB hat fliegendes Ministerium erhalten

Der russische Sicherheitsdienst FSB hat einen fliegenden Führungspunkt erhalten. Es handelt sich um ein Flugzeug vom Typ IL-96-400-WPU der Woronescher Flugzeugbaufirma.

Die Woronescher Flugzeugbau-AG hat den Umbau und die Ausrüstung eines Flugzeugs vom Typ IL-96 für die vereinigte Flugabteilung für spezielle Aufgaben des russischen föderalen Sicherheitsdienstes abgeschlossen. Der Dienst wird dieses Flugzeug als fliegenden Führungspunkt in Krisenzeiten nutzen.

Das Projekt dieses Flugzeuges ist naturgemäß geheim. Aber spezialisierte Blogger in Russland beschäftigen sich regelmäßig mit Ausschreibungen des russischen Staates und so ist es ihnen gelungen, diese Information für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Das genannte Flugzeug ist das vierte Exemplar einer Flugzeugserie aus vier Flugzeugen und wurde im Jahre 2011 für eine Leasingfirma gebaut, die diese Flugzeuge dem Betreiber „Poljot“ zur Nutzung in Leasing übergeben wollte. „Poljot“ beendete den Leasingvertrag vorzeitig und die Leasingfirma selber geriet in finanzielle Schwierigkeiten.

Der Umbau des Flugzeuges erfolgte unter Nutzung verschiedener ziviler „Auftraggeber“. Im November konnten „Neugierige“ erste Filmaufnahmen von Testflügen dieses Flugzeuges machen – allerdings noch ohne neuen Anstrich und sonstige Identifikationsmerkmale

Im November 2014 wurde ein erstes Video, welches das umgerüstete Flugzeug während des Landeanfluges zeigt, ins Netz gestellt.

Über die Innereien des Flugzeuges ist selbstverständlich nichts bekannt. Das Flugzeug ist ehemals als Transportflugzeug gedacht gewesen, jedoch nie in Serienproduktion gegangen. Es erreicht eine Geschwindigkeit von 900 Kilometern in der Stunde und hat eine Reichweite von 12.000 Kilometern.

Reklame

Kommentare ( 0 )

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung