Russland und Iran haben militärische Zusammenarbeit vereinbart

Russland und Iran haben militärische Zusammenarbeit vereinbart

Die Russische Föderation und die Islamische Republik Iran haben eine Vereinbarung über militärische Zusammenarbeit abgeschlossen. Die Vereinbarung wurde in Teheran durch den russischen Verteidigungsminister und seinem iranischen Amtskollegen unterzeichnet.

Der russische Verteidigungsminister Schoigu informierte, dass nunmehr eine theoretische Grundlage für ein Zusammenwirken beider Staaten auf militärischem Gebiet geschaffen wurde. Vereinbart wurde eine Aktivierung gegenseitiger Flottenbesuche in den Häfen Russlands und des Iran.

Im Verlaufe der Gespräche wurde Übereinstimmung erzielt, die praktischen Tätigkeiten zu aktivieren. Hierzu gehört der verstärkte Austausch von Delegationen, Teilnahme an Stabsbesprechungen, Teilnahme an Manövern durch Entsendung von Beobachtern, Vorbereitung und Ausbildung von Armeeangehörigen, Erfahrungsaustausch im Rahmen der Friedensmissionen und im Kampf gegen Terrorismus.

Der russische Verteidigungsminister ist am 19. Januar in Teheran eingetroffen. Er wird weitere Gespräche für eine Aktivierung der militärtechnischen Zusammenarbeit führen. Der Iran ist nach wie vor daran interessiert in Russland neueste Militärtechnik, einschließlich der Systeme S-300 oder bereit deren Nachfolgemodelle zur Luftverteidigung zu erwerben.

Der Iran verfügt über eine große Anzahl von westlicher und sowjetischer Militärtechnik aus den Jahren 1960 – 1990 und möchte diese Bewaffnung austauschen oder modernisieren. Interesse besteht an russischen Kampfflugzeugen, insbesondere des Typs SU-30, an Nachrichtenmitteln, Führungsmitteln und weiteren Ausrüstungsgütern.

Reklame

Kommentare ( 0 )

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung