Russland und USA sollen neue Militärbasen in Syrien bauen

Russland und USA sollen neue Militärbasen in Syrien bauen

Die „The Times“ meldet, dass Russland und die USA neue Luftwaffenbasen im Nordosten Syriens errichten.

Beide Länder errichten getrennte Militärbasen. Sie befinden sich in einer gegenseitigen Entfernung von 50 Kilometern. Das Territorium wird von kurdischen Kämpfern und der syrischen Armee kontrolliert.

Amerikanische Quellen melden, dass Russland einen ehemaligen Militärstützpunkt für seine neue Basis nutzt. Er befindet sich in der Nähe der Stadt El-Kamyschli und wird von syrischen Regierungstruppen kontrolliert. Gegenwärtig werden von russischer Seite Vorbereitungsarbeiten durchgeführt. Ausgewählt wurden bereits Punkte für die Einrichtung der Luftabwehr, da die russische Seite Angriffe der türkischen Armee befürchtet.

Unlängst hatte sich der türkische Präsident Erdogan beunruhigt über 200 russische Armeeangehörige gezeigt, die bereits mit den Arbeiten auf diesem Flugplatz begonnen haben. „Für uns ist es nicht hinnehmbar, dass russische Formationen entlang unserer Grenze vom Irak bis zum Mittelmeer aktiv sind“, - so seine Aussage. Deshalb will er diese Frage auch mit dem US-Vizepräsidenten besprechen.

Seitens der USA wird betont, dass dies ihr erster Luftwaffenstützpunkt ist, der sich auf syrischem Territorium befindet, dass von Kurden kontrolliert wird. Der Stützpunkt wird auf einem landwirtschaftlichen Flugplatz eingerichtet. Dort befinden sich gegenwärtig einige dutzend amerikanische Spezialisten. Die Verlängerung der dortigen Start- und Landebahn ist bereits erfolgt. Dort können jetzt mittlere Transportflugzeuge und Jagdflugzeuge landen.

Fox News hatte bereits gemeldet, dass man in den USA befürchtet, dass Russland durch den Ausbau weiterer Stützpunkte seine Anwesenheit in Syrien festigt.

Reklame

Kommentare ( 0 )

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung