Stationiert die NATO Atomwaffen an russischer Westgrenze?

Stationiert die NATO Atomwaffen an russischer Westgrenze?

Das Außenministerium der Russischen Föderation vermutet, dass die Übungen der NATO in Estland auf Pläne hindeuten, an der Westgrenze Russland atomare Fliegerkräfte zu stationieren.

Die Übungen der USA und der NATO in Estland könnten auf Pläne der Allianz hindeuten, an der Grenze zu Russland eine Stoßgruppe der Luftstreitkräfte zu dislozieren, welche in der Lage ist Atombewaffnung zu tragen. Dies erklärte der offizielle Vertreter des Außenministeriums Russlands Alexander Lukaschewitsch.

„Besondere Beunruhigung löst bei uns die Tatsache aus, dass diese Übungen durch das Verteidigungsministerium Estlands, als Beginn des Funktionierens des Airports Emari als Trainingszentrum für die Luftwaffe der USA betrachtet werden. Und dies zeugt eigentlich auch davon, dass einzelne Länder, Mitglieder der Allianz, Pläne haben, an der Grenze zu Russland ständig eine Stoßgruppe der Luftwaffe zu stationieren, welche in der Lage ist, Atombewaffnung zu tragen“, - so die Worte von Lukaschewitsch.

Reklame

Kommentare ( 0 )

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung