Türkische Luftwaffe hat Verletzung griechischen Luftraums eingestellt

Türkische Luftwaffe hat Verletzung griechischen Luftraums eingestellt

Nachdem die türkische Luftwaffe ein russisches Militärflugzeug im syrischen Luftraum abgeschossen hat, hat sie die Verletzung des griechischen Luftraumes eingestellt.

Der griechische Generalstab informierte, dass die ständigen Verletzungen des griechischen Luftraumes durch türkische Militärflugzeuge plötzlich nicht mehr stattfinden.

Gleich nach dem Abschuss des russischen Flugzeuges durch ein türkisches Militärflugzeug hörten die Verletzungen des griechischen Luftraumes durch türkische Flugzeuge schlagartig auf – warum dies so ist, ist allen klar – so eine diplomatische Quelle in Griechenland.

Bis zu diesem Zwischenfall hat die Türkei ständig den griechischen Luftraum verletzt. Bis zu zehn Mal am Tag geschah dies. Es gab sogar einzelne Fälle wo es zu 50 und mehr Luftraumverletzungen am Tag gekommen ist – solche Fälle wurden noch Anfang November durch das griechische Militär fixiert.

Wie der griechische Generalstab informierte, verletzten am 24. November die Türken nicht ein einziges Mal den griechischen Luftraum. Am 25. November drang eine Gruppe aus sechs türkischen Militärflugzeugen, davon zwei mit Bewaffnung an Bord, in griechischen Luftraum ein. Danach gab es keine weiteren Informationen über Luftraumverletzungen.

Wie der griechische Verteidigungsminister Journalisten informierte, stellt er die Frage zu den ständigen Luftraumverletzungen durch die Türkei bei jedem Treffen der Verteidigungsminister der NATO. Auch am 24. November hatte der ständige griechische Vertreter bei der NATO über Luftraumverletzungen durch die Türkei informiert. Alle NATO-Mitglieder, aber auch Russland haben ständig diese Informationen erhalten.

Reklame

Kommentare ( 0 )

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung