Zweiter Spionagefall in Österreich?

Zweiter Spionagefall in Österreich?

Russische Medien berichten über einen vermutlichen zweiten Spionagefall in Österreich. Diesmal soll ein Mitarbeiter des österreichischen Verfassungsschutzes für russische Interessen gearbeitet haben. Die russischen Medien beziehen sich auf Veröffentlichungen der „Kronen Zeitung“.

Die österreichische Staatsanwaltschaft hat ein Jahr gegen den Mitarbeiter im Verfassungsschutz ermittelt. Der Mitarbeiter, dessen Name nicht genannt wurde, wird beschuldigt, geheime Informationen an Russland übergeben zu haben.

Die russische Botschaft in Wien gab zu diesen neuerlichen Vorwürfen keinen Kommentar ab.

Reklame

Kommentare ( 0 )

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung