Blitzabriß im Kaliningrader Südpark

Blitzabriß im Kaliningrader Südpark

Noch am Wochenende war „Kaliningrad-Domizil“ im Südpark, um eine neue Reportage über diesen Park zu erstellen. Und gerade noch rechtzeitig, wurden nun schon historische Aufnahmen erstellt.

Nach am Wochenende deutete nichts darauf hin, dass der angekündigte Abriss des Haupteingangs des Südparks auch wirklich erfolgt. Am Mittwoch waren dann die Tatsachen bereits geschaffen und außer einem Bauzaun war schon nichts mehr zu sehen.

Es ist also davon auszugehen, dass man den neuen Eingang zum Südpark, einem der größten und schönsten Parks der Stadt Kaliningrad, doch noch bis zum Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft fertigstellt. Für den neuen Eingang wurde durch die Stadtverwaltung zwei Millionen Rubel zur Verfügung gestellt.

Der Südpark befindet sich direkt am Museum Friedländer Tor. Bummeln Sie noch ein paar Sekunden entlang der Wallanlagen in Richtung des Museums.

Uwe Niemeier

Reklame

Kommentare ( 0 )

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung