Hypotheken in Russland beliebt, Immobilienpreise steigen

Hypotheken in Russland beliebt, Immobilienpreise steigen

Fast ein Viertel aller Immobilienkäufe erfolgt mit Hilfe einer Hypothekenaufnahme.

Insgesamt haben Russen im Jahre 2013 Hypothekenkredite im Umfang von 1,35 Mrd. Rubel (28,1 Mio. Euro) aufgenommen. Das sind 20 Prozent mehr als im Jahre 2012.

Die mittlere Preiserhöhung pro Quadratmeter Wohnraum in Russland im Jahre 2013 belief sich auf 7,2 Prozent. Unter Beachtung, dass die allgemeine Inflation in Russland im Jahre 2013 6,8 Prozent betrug, haben wir somit einen realen Preisanstieg bei Immobilien von 0,5 Prozent.

Diese Angaben widersprechen Informationen aus dem Monat Januar, wo insgesamt von einer Stagnation der Immobilienpreise in Russland gesprochen wurde. Kaliningrad war eine der Regionen, wo es real eine Preissteigerung gegeben hat.

Die Vizepräsidentin des regionalen Bauverbandes Irina Gubko geht im Jahre 2014 von einer Preissteigerung bei Wohnimmobilien von 15 Prozent in Kaliningrad aus.

Quelle: http://rugrad.eu/news/656538/

Reklame

Kommentare ( 0 )

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung