Illegaler Kapitalabfluss aus Russland halbiert

Illegaler Kapitalabfluss aus Russland halbiert

Der illegale Kapitalabfluss aus Russland hat sich seit Anfang 2015 fast halbiert. Mit dieser Mitteilung trat Pawel Liwadny, stellvertretender Direktor von RosFinMonitoring an die Öffentlichkeit.

„Diese Statistik wird auch von der Zentralbank und von unserer Organisation bestätigt und dies ist doch bemerkenswert“, - so Liwadny.

Am 10. Dezember hatte der föderale Finanzminister Siluanow informiert, dass im Gesamtjahr 2015 rund 60 Milliarden USD außer Landes gebracht wurden. Das ist die Hälfte von dem, was eigentlich von offiziellen russischen Stellen für das Jahr 2015 erwartet worden war. Ein Großteil des Geldes welches ins Ausland geflossen ist, wurde aber auch verwendet, um dortige Schulden zu begleichen.

Auch im Jahre 2014 waren die Auslandsüberweisungen mit „zweifelhaftem Charakter“ schon rückläufig. Mit anderen Worten – Russland befindet sich auf einem richtigen Weg.

Reklame

Kommentare ( 0 )

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung