Kaliningrad ist reich – oder?

Kaliningrad ist reich – oder?

Kaliningrad scheint ein reiches Gebiet zu sein. Zumindest muss man davon ausgehen, wenn man liest, dass das Gebiet eine Million US-Dollar Zinsen für einen nicht genutzten Kredit bezahlen kann.

Die Kaliningrader Regierung hatte einen zweckgebundenen Kredit aus dem föderalen Haushalt in Höhe von 2,2 Mrd. Rubel (50 Mio. Euro) im Dezember 2012 für die Rekonstruktion des Kaliningrader Airports erhalten.  Diese Summe hat Kaliningrad nun – ungenutzt – zurückgezahlt.

Die Kreditsumme wurde im Juli dem Föderalen Haushalt zurückbezahlt, weil der Investor mitgeteilt hatte, dass er die Rekonstruktion des Kaliningrader Airports aus Eigenkapitalmitteln bestreitet.

Anm. UN: Somit trifft für diesen Fall der deutsche Spruch zu: Außer Spesen nichts gewesen. Nichts gewesen deshalb, weil immer noch nicht zu sehen ist, dass der Kaliningrader Airport rekonstruiert wird. Die Bauverkleidung wurde «modernisiert», d.h. die Reklame von «GasProm» entfernt und durch eine Verkleidung mit der Ansicht des geplanten Airports ersetzt. Als Vielflieger sehe ich ansonsten keinerlei Veränderungen, außer das nun zwei neue "Rüssel" montiert wurden sind, um den Passagieren die Fahrt mit dem Bus zu ersparen. Der Airport soll aber bis Ende 2014 komplett rekonstruiert sein - wie gestrigen Äußerungen des Gouverneurs wieder entnommen werden konnte.

Quelle: http://www.newkaliningrad.ru/news/economy/2443500-oblast-zaplatila-million-dollarov-protsentov-za-neispolzovannyy-kredit-na-aeroport.html

Hier einige aktuelle fotografische Eindrücke:

Foto: Totalansicht Airport August 2013 - Total kein Fortschritt zu sehen

Foto: Haupt- und einziger Zugang zum Airport - Moderne Beschilderung des Taxistandes

Foto: Für einen Provinzflughafen mit nachgeordneter Bedeutung eine TOP-Empfangshalle

Foto: ShoppingCenter Airport

Foto: Check-In-Center des internationalen Airports Kaliningrad

Foto: Duty-Free-Shop "Weitnauer-Philipp" - die wirklich einzige Einrichtung mit internationalem Niveau

 

Reklame

Kommentare ( 0 )

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung