Kaliningrad zukünftig internationales Kongresszentrum?

Kaliningrad zukünftig internationales Kongresszentrum?

Im Rahmen des Projektes „Herz der Stadt“ ist ein neuer Gedanke entstanden: Kaliningrad zu einem Kongresszentrum zu entwickeln. Auf dem Königsberg soll ein Friedensplatz entstehen.

Die Autoren des Projektes zur Wiederherstellung des historischen Zentrums „Herz der Stadt“ haben vorgeschlagen auf dem Königsberg einen Friedensplatz anzulegen. Um den Platz wieder zu belegen ist es notwendig drei Perioden zu vereinen: die deutsche, sowjetische und moderne.

Der Vorschlag der Autoren lautet drei Objekte zu errichten: ein Objekt welches an der Stelle des ehemaligen Königsschlosses stehen soll (es ist unklar was das für ein Objekt werden könnte) – das soll das Deutsche widerspiegeln. Das zweite Objekt ist das modifizierte Haus der Räte, welches für die sowjetische Epoche stehen kann und das dritte Objekt sollte irgendetwas modernes sein – zum Beispiel eine internationales Kongress-Centrum.

Bis zum Ende des Jahres werden die Verantwortlichen eine internationale Ausschreibung für die Erarbeitung einer Konzeption zum historischen Zentrum Kaliningrads durchführen. Wie der Leiter der Agentur für Architektur in der Kaliningrader Regierung Alexander Baschin erklärte, wird im Ergebnis der Ausschreibung ein umfangreiches Planungsdokument  für die Bebauung des zentralen Teils des Königsberges erarbeitet. Der dafür zur Verfügung stehende Platz ist 44,4 Hektar groß.

Quelle: http://kaliningrad.ru/news/item/30572-nyu-dom-covetov-i-kongress-holl-na-korolevskoj-gore-predlagayut-sozdat-ploshhad-mira

Reklame

Kommentare ( 0 )

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung