Können Pelmeni gefährlich sein?

Können Pelmeni gefährlich sein?

Die russische Behörde „RosKontrol“ hat eine Qualitätskontrolle der populärsten Pelmeni durchgeführt, um festzustellen, welche Pelmeni denn gefährlich sind.

Beginnen wir damit, kurz darzulegen, was Pelmeni sind – denn nicht alle unsere Leser sind Russland-Kenner.

Pelmeni sind Teigtaschen mit unterschiedlichen Fleischfüllungen. Es gibt auch Fischfüllungen, die aber weniger populär sind. Ein lautstarker Vergleich mit ähnlichen Teigtaschen aus italienischer Produktion dürfte in Russland dazu führen, dass man zur „Persona non Grata“ erklärt wird. Die Pelmeni sind eines der Lieblingsspeisen der Russen. Sie werden mit Smetana gereicht, aber auch mit Öl, Butter und sogar Essig.

Den Begriff Smetana zu erklären, würde jetzt zu weit führen. Wir schlagen ganz Wissensbedürftigen vor, sich in unseren YouTube-Medienkanal einzuklicken und dort den Beitrag über „Ganz legales Rauschgift“ anzuschauen.

Die russische Kontrollbehörde hat – um auf das eigentliche Thema zurückzukommen – eine Liste der Pelmeni erstellt, die ihrer Meinung nach für einen Verzehr gefährlich sind. Untersucht wurden nur Pelmeni bekannter Hersteller. Insgesamt mussten sieben Pelmeni-Sorten die kritischen Blicke der Prüfer aushalten.

Zwei Sorten haben den kritischen Blicken nicht standgehalten: „Rublowski“ und „Cesar“. Beanstandet wurde bei einer Sorte, dass das verwendete Hack den Beigeschmack von ranzigem Fett hatte und die zweite Sorte entsprach überhaupt nicht den staatlichen Qualitätsnormen.

Empfohlen wird der Kauf der Sorte „Sibirische Kollektion“. Aber auch hier hat die pingelige Behörde etwas auszusetzen gehabt. Hier war das verwendete Hack den Feinschmeckern nicht saftig genug.

Zu den kürzlich überarbeiteten Dienstpflichten des Leiters von „Kaliningrad-Domizil“ gehört auch der regelmäßige Besuch von Restaurants aller Art. Dort müssen „organoleptische“ Prüfungen vorgenommen und anschließend in einem Videobericht festgehalten werden. Vor wenigen Wochen wurde das kleine Restaurant „Pelmennaja“ einer Kontrolle unterzogen. Schauen Sie die Ergebnisse und anschließend den Eigentest.

Uwe Niemeier

Reklame

Kommentare ( 1 )

  • Радебергер Radeberger

    Veröffentlicht: 22. April 2018 03:31 pm

    Kann der Leiter von Kaliningrad Domizil die Kosten der Verkostung als berufliche Ausgaben steuerlich geltend machen? Oder ist das wie mit dem Straßenanzug des Versicherungsvertreters? Da er diesen ja auch außerberuflich trägt oder tragen kann, ist der nicht absetzbar. Und die Pelmeni machen ja auch für die Freizeit satt.

    • Uwe Erich Niemeier

      Veröffentlicht: 22. April 2018 08:02

      ... der Leiter von "Kaliningrad-Domizil" hat sich in Russland entschieden "Einzelunternehmer" mit vereinfachter Steuerveranlagung zu sein. Das bedeutet, er zahlt 6 Prozent Steuern auf seine Einnahmen und das wars dann. Er kann keinerlei Abzüge geltend machen. Aber es gibt auch sonst keine Steuern, die zu bezahlen wären - davon ist er befreit, also z.B. Immobiliensteuer, Kfz.-Steuer (wenn er denn ein Auto hätte) usw.

      Das bringt mich auf den Gedanken für einen Beitrag unter dem Titel "Steuerparadies Russland? Steuerparadies Russland!"

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung