Noch ein weiterer Fischverarbeitungskomplex für Kaliningrad

Noch ein weiterer Fischverarbeitungskomplex für Kaliningrad

Bereits vor einigen Wochen meldeten wir die baldige Eröffnung eines großen Fischverarbeitungskomplexes. Jetzt wird ein weiterer Komplex in Nutzung überführt.

In der Siedlung Rodniki im Kreis Gurewsk, fast am Stadtrand von Kaliningrad wird eine neue Produktionsstätte für die Verarbeitung von Sprotten in Nutzung überführt. Gegenwärtig laufen noch einige Bauarbeiten zur Errichtung einer fünften Produktionshalle. Betreiber dieser neuen Produktionsstätte ist die Firma „Bars“.

Nach Information des Direktors der Firma Robert Murdjan werden in der neuen Produktionshalle zwei Linien eingerichtet für die Produktion von Fischkonserven. Der Produktionsumfang wird 15 Mio. Konserven mit Sprotten in Öl und 10 Mio. Sprotten in Tomatensoße betragen.

Die Produktionsaufnahme wird im ersten Quartal 2016 erfolgen. Bei Bedarf kann der Produktionsumfang weiter erhöht werden.

Die Hauptproduzenten für Sprotten in Öl sind die Kaliningrader Kombinate „Für die Heimat“ und „RosKon“. Die größte Firma für den Fischfang in der Ostsee ist die GmbH „Westliche Fisch Company“.

Reklame

Kommentare ( 1 )

  • Радебергер Radeberger

    Veröffentlicht: 26. Dezember 2015 04:08 pm

    Und wann ist die Ostsee leergefischt?

    • Uwe Erich Niemeier

      Veröffentlicht: 26. Dezember 2015 08:48

      ... es gibt doch Quoten, die auch international abgestimmt sind.

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung