Weitere russische Bankengruppe vor dem Zusammenbruch?

Weitere russische Bankengruppe vor dem Zusammenbruch?

Bedrohliche Signale gab es bereits in der vergangenen Woche. Die russische Zentralbank löste Code „13“ für die ProBusinessBank aus.

Dieser Code bedeutet, dass die Bank keinerlei Möglichkeiten für elektronische Finanzbewegungen innerhalb der Bank und zwischen Banken hat. Schon für Montag rechnete man mit einen Lizenzentzug für die Bank. Dieser Lizenzentzug erfolgte nicht und zu Aller Erstaunen, wurde auch Code „13“ für diese Bank wieder aufgehoben.

Nun wird berichtet, dass die Bankengruppe „Laif“ die Ausgabe von Bargeld auf die Summe von 15.000 Rubel täglich begrenzt hat. Zu dieser Bankengruppe gehört neben der schon genannten Bank „ProBusinessBank“ die GasEnergobank, Express-Wolga und weitere Banken.

Auch irgendwelche Operationen innerhalb der Bank können durch Kunden nicht mehr vorgenommen werden. In vielen Fällen versuchen die Kunden ihre, bei der Bank angelegten Ersparnisse, schnell auf Verwandte und Bekannte aufzuteilen, da die angelegte Summe die Versicherungssumme überschreitet. Dies ist nun nicht mehr möglich.

Sollte es zu einem Bankenkrach kommen, so reden wir hier von einer Summe 100 Mrd. Rubel, die Anleger der Bank anvertraut haben. Die Bankkunden zeigen Emotionen, nachdem die Einschränkungen bekannt geworden sind.

Reklame

Kommentare ( 0 )

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung