Weiterer Rückgang der Kapitalinvestitionen

Weiterer Rückgang  der Kapitalinvestitionen

Im zweiten Quartal 2013 sind die Kapitalinvestitionen im Kaliningrader Gebiet um satte 16 Prozent gefallen – dies im Vergleich zum analogen Zeitraum des Vorjahres.

Die Gesamtsumme der Investitionen betrug 9 Mrd. Rubel (205 Mio. Euro). Die Sinuskurve schlägt allerdings stark aus, denn im ersten Quartal war noch ein Zuwachs von 29,9 Prozent an Kapitalinvestitionen zu verzeichnen.

Insgesamt sind die  Kapitalinvestitionen im ersten Halbjahr um 3,6 Prozent gefallen. Andere Regionen der Nord-West-Region haben einen stärkeren Investitionsrückgang  zu verzeichnen. Die gesamte Nord-West-Region verzeichnet einen Kapitalinvestitionsrückgang  von 29 Prozent.

In Russland sind die Kapitalinvestitionen im zweiten Quartal im Gesamtdurchschnitt nur um 1,4 Prozent gefallen.

Hauptgrund für den Rückgang der Investitionen im Kaliningrader Gebiet ist die Entscheidung zur Einfrierung  der Bautätigkeit am Atomkraftwerk in Kaliningrad.

Quelle: http://rugrad.eu/news/619246/

Reklame

Kommentare ( 0 )

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung