Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Der Kampf der Blogger um „Mag ich“

Do, 26 Jul 2018 ... mit deutschem Akzent


Der Kampf der Blogger um „Mag ich“

Jeder, der sich im Internet tummelt, insbesondere Blogger, ist daran interessiert, eine Anerkennung zu bekommen. Häufig, wenn der Blogger auch noch kommerziell interessiert ist, bringen Klicks auf seine Internetseite, auf seinen You-Tube-Kanal oder auf einen Facebook-Eintrag, auch noch bares Geld.

Internationale Erfahrungen zeigen, dass man in Russland sehr wenig Geld mit You-Tube verdient, wesentlich weniger als in westlichen Ländern. Das hängt damit zusammen, dass You-Tube hier einfach andere finanzielle Bedingungen geschaffen hat, als für den Westen. Kompensiert wird dieses „weniger verdienen“ in Russland aber dadurch, dass die Einkommenssituation der Bevölkerung natürlich auch wesentlich unter der liegt, wie man sie aus westeuropäischen Ländern kennt. Und so ist ein russischer Blogger schon mit 500 Euro zufrieden, während ein deutscher Blogger darüber vermutlich nur gequält und enttäuscht lächelt.

Weiter im Videobeitrag

 

Reklame

Internet

   Kommentare ( 0 )

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie sich registrieren oder autorisieren
Melden Sie sich an