Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Was? Noch schlechter? Die Beziehungen Deutschland-Russland 2019

So, 06 Jan 2019 ... mit deutschem Akzent


Was? Noch schlechter? Die Beziehungen Deutschland-Russland 2019
Begleittext zur Videoinformation
Der hier veröffentlichte Text ist der gesprochene Begleittext zum Video und entspricht der Qualität eines Manuskripts. Am Ende des Textes finden Sie den eigentlichen Beitrag in Form einer Videoinformation. Nur der Manuskripttext enthält nicht alle angebotenen Informationen, denn im Videobeitrag gibt es zusätzliche eingeblendete Text-, Grafik- und Fotoinformationen.

 

Russische Medien informieren, dass der Russland-Koordinator der Bundesregierung der Meinung ist, dass sich das Verhältnis zwischen Deutschland und Russland im Jahre 2019 weiter verschlechtern wird.

Der bevollmächtigte Vertreter der deutschen Bundesregierung für die Zusammenarbeit mit Russland Dirk Wiese, hatte der Zeitung „Pfälzischer Merkur“ ein Interview gegeben.

Und verwundern tut diese Aussage schon ein wenig, denn eigentlich war man doch in Russland zu der Überzeugung gekommen, dass das Verhältnis zwischen beiden Staaten so schlecht ist, dass es nicht mehr schlechter werden könne. Aber da scheinen sich wohl in den letzten Wochen noch einige Negativ-Reserven gezeigt zu haben.

Der Koordinator der Bundesregierung meinte, dass die Unberechenbarkeit Moskaus der Grund für diese, von ihm befürchtete, Tendenz ist. Wobei auch dies verwundert, denn die Politik Moskaus ist noch nie berechenbar gewesen. Warum sollte auch Russland seine Politik so gestalten, dass alle, die Russland nicht wohl gesonnen sind, rechtzeitig Maßnahmen ergreifen können, um die russische Politik auszuhebeln, wenn sie denn berechenbar ist.

Und Herr Wiese meint, dass Russland die Verantwortung trägt für eine Reihe von Vorfällen in der Welt und deshalb ist Deutschland verärgert. Wiese erinnerte an den Vergiftungsfall Skripal und an den jüngsten Zwischenfall an der Kertscher Meerenge. Und der dritte Fall ist die Gefahr der Vertragskündigung für Kurz- und Mittelstreckenraketen. Mit anderen Worten: Russland ist an allem schuld.

Herr Wiese hofft allerdings, dass sich das Verhältnis zwischen beiden Ländern doch noch verbessern könnte. Dafür ist aber wichtig, dass Russland das Minsker Abkommen einhält. Also auch hier ist Russland schuld und es ergibt sich für mich die Frage: An welchen Sünden dieser Welt ist Russland eigentlich nicht schuld?

Und dann gibt es ja noch die Präsidentenwahlen in der Ukraine. Da glaubt Wiese, dass diese Wahlen wenig geeignet sind, irgendwelche Kompromisse im Verhältnis beider Länder zu finden. Wäre natürlich interessant gewesen zu lesen, welche Kompromisse denn Herrn Wiese so vorschweben – aber darüber haben die russischen Medien nicht berichtet.

Reklame

Außenpolitik, Deutsches

   Kommentare ( 2 )

boromeus Veröffentlicht: 6. Januar 2019 17:49:08

"Herr Wiese meint.."Meinen tun alte Weiber.Merkwürdig ,das einer sich anschickt für 80 Millionen zu sprechen.Das was man uns jeden Tag an Propagandamärchen auftischt, dagegen ist Joseph Hinkebein noch ein Weisenknabe.Es wird langsam Zeit ,das sich etwas bewegt in Merkels Lummerland.Man muss sich ja langsam schämen, wenn man sieht und hört was amerikanisierte Arxxkriecher in Namen des deutschen Volkes da an geistigem Dünnschiss voller Inbrunst von sich geben ..Erschreckend..

Радебергер Radeberger Veröffentlicht: 6. Januar 2019 20:54:49

Dieser Herr Dirk Wiese ist ein typisches SPD-Parteisoldaten-Multitalent. Man braucht sich bloß mal darüber informieren, wo er schon überall Staub gewischt haben will, aber mehr auch nicht.
Nun als Rußlandkoordinator gehört er zum Außenamt des Amtsvorstehers Maas, der da meint, daß er als Hobby-Diplomat der Richtige auf diesem Sessel sei. So ist auch wohl der Wiese einzuschätzen, denn es geht nirgends etwas hervor, daß er vorher schon mal irgendeine berufliche oder anderweitige Berührung mit Rußland hatte.
Dieser Wiese ist nun seit 10 Monaten im neuen Amt und meint wohl, daß er sich eine Einschätzung erlauben dürfe. Wie gesagt, wie der Herre, so´s Gescherre. Der Maas bläst sich auf und fordert von Rußland bezüglich INF-Vertrag und droht ... Und Wiese, der eigentlich dafür da wäre, die Beziehungen zwischen beiden Ländern zu verbessern ..., ja, ja der Wiese kommt seinen Aufgaben nicht nach und quatscht den selben Blödsinn wie sein Herr Amtsvorsteher. So eine Laienspieltruppe !

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie sich registrieren oder autorisieren
Melden Sie sich an