Region Kaliningrad

Das tagaktuelle Informationsportal von "Kaliningrad-Domizil" ist eine unabhängige Informationsquelle. Wir positionieren uns nicht als journalistische Einrichtung. Unser Portal ist BLOG. Es wird in ehrenamtlicher Arbeit gestaltet und finanziert sich ausschließlich aus Privatquellen. Ziel dieser Öffentlichkeitsarbeit ist es, reale und sachlich korrekte Informationen über Kaliningrad und das Kaliningrader Gebiet in deutscher Sprache zu vermitteln. Helfen Sie uns mit Ihren Kommentaren und Anregungen diese Seite interessant zu gestalten.

Verantwortlich für den Inhalt der Informationen und die graphische Gestaltung ist Uwe Niemeier.

 

Kaliningrader regionale Kurzinformationen - Woche 2020-11

Das Leben in Kaliningrad ist vielfältig und interessant. Aber nicht jede Information reicht für einen vollumfänglichen Artikel aus oder ist so wichtig, um darüber ausführlich zu berichten. Wir fassen sonstige Ereignisse zu Kurzinformationen zusammen und veröffentlichen diese am Wochenende für die jeweils abgelaufene Woche.

Weiter

Das Elektronische Visum für das Gebiet Kaliningrad

Mit Stichtag 1. Juli 2019 hat Russland für das Kaliningrader Gebiet das Elektronische Visum eingeführt. Der Beitrag informiert über alle Einzel- und Besonderheiten zur Beantragung, dem Erhalt und der Nutzung.

Weiter

Deutscher Unternehmer informiert zur Situation an der Kaliningrader Grenze

Seit gestern hat Kaliningrad eine zweiwöchige Isolierung von Personen angeordnet, die in das Gebiet einreisen. Betroffen hiervon sind besonders Reisende aus Deutschland, Italien, Spanien und weitere europäische Länder. Ein deutscher Unternehmer informierte unsere Informationsagentur über die gegenwärtige Grenzsituation.

Weiter

Kaliningrader Gebietsregierung ordnet freiwillige Zwangsquarantäne an

Die Kaliningrader Gebietsregierung hat im Zusammenhang mit der Verbreitung des Corona-Virus für das Gebiet eine zweiwöchige freiwillige Zwangsisolierung angeordnet. Für Nichtbeachtung dieser Weisung regelt die russische Gesetzgebung die Konsequenzen.

Weiter

Zur Situation an der Polnisch-Russischen Grenze

Polen hat an seinen Außengrenzen besondere Gesundheitskontrollen eingeführt. Damit im Zusammenhang steht auch die Schließung von Abfertigungskorridoren. Stundenlanges Warten auf Abfertigung sind die Folge.

Weiter
Reklame

Kaliningrad bald im Siebten Himmel?

Das föderale Ministerium für Transport, auch zuständig für den Luftverkehr, hat signalisiert, dass man nichts dagegen hat, wenn sich Kaliningrad im Siebten Himmel befindet. Bisher befindet sich Kaliningrad im Fünften Himmel und das ist nicht ausreichend, um ausländische Fluggesellschaften glücklich zu machen.

Weiter

Freizeitmöglichkeiten im modernen Kaliningrad

Jeden Freitag veröffentlichen Kaliningrader Medien umfangreiche Informationen zu Kultur- und Sportveranstaltungen, Ausstellungen und anderen interessanten Freizeitmöglichkeiten für das bevorstehende Wochenende. Am heutigen 8. März, dem Internationalen Frauentag, hat sich ein junger Mann entschlossen mit seiner Frau den Motorsport in Kaliningrad auszuprobieren. Begleiten wir die Beiden.

Weiter

Erster Corona-Fall in Kaliningrad

Der Kaliningrader Gouverneur Anton Alichanow informierte über den ersten Corona-Fall in Kaliningrad. Eine Frau, aus Italien kommend, wurde mit den entsprechenden Symptomen in ein Krankenhaus eingeliefert und dort isoliert.

Weiter

Stadtspaziergang Kaliningrad im Jahre 2020 – uliza Ostrowskowo

2019 haben rund 1,7 Mio. Touristen das Kaliningrader Gebiet besucht – Tendenz steigend. Ein geringer Teil davon, weniger als zwei Prozent, waren deutsche Touristen. Das elektronische Visum wird 2020 helfen, diese Zahl zu steigern. Ich möchte mit meinen Spaziergängen durch die Stadt, in der ich seit 1995 wohne, ein wenig Lust auf einen touristischen Besuch machen. Begleiten Sie mich durch die unbekannten Straßen Kaliningrads.

Weiter

Kaliningrader Erfahrungen mit deutschen Touristen

Eine Kaliningrader Fremdenführerin gab dem Informationsportal „kaliningrad.ru“ ein Interview und teilte Eindrücke und Erfahrungen in der Arbeit mit deutschen Touristen mit, die das Kaliningrader Gebiet besuchten.

Weiter