Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Tagaktuelles Informationsportal

Das tagaktuelle Informationsportal von "Kaliningrad-Domizil" ist eine unabhängige Informationsquelle. Wir positionieren uns nicht als journalistische Einrichtung. Unser Portal ist BLOG. Es wird in ehrenamtlicher Arbeit gestaltet und finanziert sich ausschließlich aus Privatquellen. Verantwortlich für den Inhalt der Informationen und die graphische Gestaltung ist Uwe Niemeier. 

Ziel dieser Öffentlichkeitsarbeit ist es, reale und sachlich korrekte Informationen über Kaliningrad, das Kaliningrader Gebiet und das föderale Russland in deutscher Sprache zu vermitteln. Helfen Sie uns mit Ihren Kommentaren und Anregungen diese Seite für eine täglich wachsende Lesergemeinde interessant zu gestalten. Gerne können Sie auch selber mitarbeiten und uns Ihre Anregungen zu Artikeln senden.

In dieser Übersichtsliste finden Sie die neuesten Informationen aus allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens. Wechseln Sie in die nachfolgenden Menüpunkte, wenn Sie sich für einzelne Themenbereiche interessieren.


Es war einmal … eine deutsch-russische Liebe im sowjetischen Tilsit

11 Okt 2018

Es war einmal eine deutsche Touristin. Sie hieß Hedda Steinmetz und kam aus Köln. Am 2. September dieses Jahres besuchte sie das Museum für Stadtgeschichte in Sowjetsk, dem ehemaligen deutschen Tilsit.

Weiter
Café Utro - für Frühaufsteher

11 Okt 2018

Cafè "Utro" ist kein Ort zum klassischen Wohlfühlen und Ausspannen. Rein, bestellen, essen, raus. Ein Ort für Frühaufsteher, die zu faul sind, sich zu Hause ein Frühstück zu machen oder für Leute, die einfach niemals Zeit haben zum Essen. Es ist wohl das erste und einzige Café in Kaliningrad, welches schon um sieben Uhr öffnet.

Weiter
Guten Morgen, Kaliningrad!

11 Okt 2018

Ein herrlicher Tag in Kaliningrad. Die Sonne scheint und warum soll man dann nicht mal nach Tapiau fahren - ein Städtchen, welches seit 1946 Gwardejsk heißt. Auch dort scheint die Sonne.

Weiter
Russische Raketen setzen Amerikaner in Bewegung

10 Okt 2018

Nach unbestätigten Gerüchten plant Russland an das Museum für Militärtechnik ein Exponat des Raketensystems S-300 zu übergeben. Nein, das ist natürlich Quatsch und ich habe mir das nur ausgedacht. Aber, dass die S-300 nicht mehr der letzte Schrei der Mode … äh, der Technik ist, ist klar, denn Russland hat bereits die S-400 und die S-500 erarbeitet.

Weiter
Ein Moment deutscher Nachdenklichkeit

09 Okt 2018

Vielleicht erinnern Sie sich an meine Meinungsäußerungen dazu, dass die Zeiten, wo die Deutschen eine heilige Rolle im Kaliningrader Gebiet spielten, vorbei sind? Vielleicht erinnern Sie sich daran, dass ich informierte, dass sich Deutsche früher im Kaliningrader Gebiet vieles ungestraft erlauben konnten, obwohl russische Gesetze etwas anderes festlegten?

Weiter
Reklame
Gute Nacht, Kaliningrad!

09 Okt 2018

Hammel-Marathon auf der Fernverkehrsstraße Kaliningrad-Baltisk. Warum ich diesen Film zeige? Damit Sie mit guter Laune sich zur Nachtruhe begeben können.

Weiter
Leichte Rauchsäulen im Süden Russlands

09 Okt 2018

Der Kreml beobachte aufmerksam die Situation in Inguschetien – so Dmitri Peskow, Pressesprecher des russischen Präsidenten. Bereits seit einigen Tagen finden dort Demonstrationen statt. Gegenstand der Demonstrationen sind die Verhandlungen über den Grenzverlauf zwischen Inguschetien und Tschetschenien.

Weiter
Russland verschenkt S-300-Raketensysteme

09 Okt 2018

Wie bereits gemeldet, hat Russland an Syrien, nach entsprechender Vorankündigung, Flugabwehrsysteme S-300 geliefert. Diese sollen zukünftig eine größere Sicherheit im syrischen Luftraum schaffen und verhindern, dass sich Zwischenfälle, wie der Abschuss eines russischen Flugzeuges mit 15 Personen an Bord, wiederholen.

Weiter
Kaliningrad ist eine deutsche Stadt

08 Okt 2018

Sind Sie mit dieser Überschrift einverstanden? Also ich war heute früh erschrocken, als ich die Nachricht erhielt. Da verschläft man die großen Weltereignisse. Abends schaut man noch die „Lindenstraße“ bei ARD und am nächsten Tag ist Kaliningrad schon eine deutsche Stadt. Dabei hatte ich gar keine Panzerketten rasseln gehört und ...

Weiter
Hungersnöte in Russland am Wochenende? Alles Quatsch, meint die Jarowaja.

08 Okt 2018

Die neue Arbeitswoche begann damit, dass russische Medien die Russen mit der Nachricht erschreckten, dass sie zukünftig an den Wochenenden vielleicht hungern müssten. Grund für die temporären Hungersnöte soll ein neues Gesetz sein, welches gegenwärtig vorbereitet wird und welches vorsieht, dass die Einzelhändler zukünftig nicht mehr das Recht haben, unverkaufte Ware an den Lieferanten oder Hersteller zurückzuliefern.

Weiter