Region Kaliningrad

Das tagaktuelle Informationsportal von "Kaliningrad-Domizil" ist eine unabhängige Informationsquelle. Wir positionieren uns nicht als journalistische Einrichtung. Unser Portal ist BLOG. Es wird in ehrenamtlicher Arbeit gestaltet und finanziert sich ausschließlich aus Privatquellen. Ziel dieser Öffentlichkeitsarbeit ist es, reale und sachlich korrekte Informationen über Kaliningrad und das Kaliningrader Gebiet in deutscher Sprache zu vermitteln. Helfen Sie uns mit Ihren Kommentaren und Anregungen diese Seite interessant zu gestalten.

Verantwortlich für den Inhalt der Informationen und die graphische Gestaltung ist Uwe Niemeier.

 

Spuk Nr. 2 auch nach 24 Stunden beendet

Am Dienstag wurde bekannt, dass die größte russische Versicherungsgesellschaft Dienstleistungen zur Versicherung aller möglichen Risiken in der Stadt Königsberg anbietet. Das Medieninteresse war sofort groß. Jetzt wurde die Internetseite zeitweilig abgeschaltet.

Weiter

FlixBus eröffnet Buslinie Gdansk-Kaliningrad-Gdansk

Kaliningrader und polnische Medien informieren, dass die Busgesellschaft „FlixBus“ eine neue Verbindung zwischen Gdansk und Kaliningrad einrichtet.

Weiter

Beeindruckende Großbaustelle am Stadtrand von Kaliningrad

Diejenigen, die mit dem Auto, vom Airport, oder den Ostseestädtchen Svetlogorsk und Selenogradsk kommen, bemerken neben dem Großportrait von Kant und der großformatigen Zeichnung des Königstors an Neubauten am Stadtrand von Kaliningrad, auch eine andere Baustelle. Sie sorgt für Staus – seit dem Jahre 2017. Aber nun ist das Problem beeindruckend gelöst.

Weiter

Kaliningrad entwickelt sich allseitig. So auch die Tarife für Falschparken

Lange hat die Stadt gebraucht, um das Problem des Abschleppens von Fahrzeugen, welche falsch parken, zu lösen. Im Jahre 2014 ist dann endlich das erste Gesetz hierzu verabschiedet worden. Zur Lösung des Problems hat es nicht beigetragen. Falschparker gibt es nach wie vor. Aber es ist teuer und wird noch teurer sein Fahrzeug einfach da stehen zu lassen, wo es günstig ist.

Weiter

Hallo und Priwjet aus Kaliningrad - Stadtspaziergang 2019 (Teil 1)

Die Stadt Kaliningrad entwickelt sich dynamisch. Vermutlich hat die Stadt die Einwohnerzahl von 500.000 schon längst erreicht. Auch das Straßenbild verändert sich. Es wird gebaut, es wird renoviert, es wird restauriert. Nicht alles sehen Touristen während der geführten Exkursionen. Nicht alles sehen Individualreisende – weil sie einfach nicht in diesen Teil der Stadt kommen. Begleiten Sie mich auf meinen Spaziergängen ...

Weiter
Reklame

In Russland bleibt die Zeit stabil

Heute Nacht müssen die Deutschen wieder aufstehen, um die Uhren um eine Stunde zurückzustellen. Die Russen werden nicht aufstehen und können durchschlafen. Im größten Land der Erde nimmt man nicht mehr an der Zeitmanipulation teil.

Weiter

300. Geburtstag von Immanuel Kant – das Jahr 2024 nähert sich

Am 22. April 1724 wurde Immanuel Kant in Königsberg geboren. Schon jetzt haben die vorbereitenden Arbeiten für das Jubiläumsjahr 2024 begonnen. Kaliningrad, als historische Nachfolgestadt des Kant-Geburtsortes, wird im Jahre 2024 den Internationalen Kant-Kongress durchführen.

Weiter

Kaliningrad wächst und verschiebt die Stadtgrenzen

Kaliningrad ist eine sich dynamisch entwickelnde Stadt. Die Zahl von 500.000 Einwohnern ist vermutlich längst erreicht, obwohl offizielle Bestätigungen noch nicht vorliegen. Und es wird gebaut. Wer noch vor zehn Jahren glaubte, am Stadtrand zu wohnen, kann heute getrost behaupten, im Stadtkern zu wohnen.

Weiter

Zehn Jahre Kaliningrader Wohnungsbau. Zehn Jahre Preisentwicklung

Kaliningrad hat mehrere Bau-Boom-Wellen seit Anfang der 2000er Jahre durchlebt. Die größte Welle der Immobilienaktivitäten schwappte über Kaliningrad im Jahre 2006 hinweg. Dann wurde es ruhiger und mit der großen Finanzkrise ab 2008 wurde es noch ruhiger.

Weiter

Schön zu leben ist nicht verboten. Kaliningrad baut Fischdorf Nr. 2

Jeder, der Kaliningrad besucht, kennt das Fischdorf. Ein nostalgischer Straßenzug entlang des Pregels einerseits und der Oktoberstraße andererseits. Hier befinden sich Wohnungen, Hotels, Restaurants, Geschäfte und Officeeinrichtungen. Nun wird dieses Quartal ergänzt.

Weiter