Region Kaliningrad

Das tagaktuelle Informationsportal von "Kaliningrad-Domizil" ist eine unabhängige Informationsquelle. Wir positionieren uns nicht als journalistische Einrichtung. Unser Portal ist BLOG. Es wird in ehrenamtlicher Arbeit gestaltet und finanziert sich ausschließlich aus Privatquellen. Ziel dieser Öffentlichkeitsarbeit ist es, reale und sachlich korrekte Informationen über Kaliningrad und das Kaliningrader Gebiet in deutscher Sprache zu vermitteln. Helfen Sie uns mit Ihren Kommentaren und Anregungen diese Seite interessant zu gestalten.

Verantwortlich für den Inhalt der Informationen und die graphische Gestaltung ist Uwe Niemeier.

 

Ännchen von Tharau in Wladimirowo – ein Tag zum Nachdenken

Im russischen Ort Wladimirowo, dem exdeutschen Tharau, versammelten sich am Samstag geschätzte 200 – 300 russische und deutsche Bürger, um in der Kirche von Wladimirowo einem Konzert, anlässlich des 400. Geburtstages des „Ännchen von Tharau“ zu lauschen.

Weiter

Deutsches Generalkonsulat in Kaliningrad sorgte für Gänsehaut – Der Tag der Einheit

Am 3. Oktober hatte der neue Generalkonsul der Bundesrepublik Deutschland in Kaliningrad Hans Günther Mattern bekannte und weniger bekannte russische und deutsche Bürger eingeladen, den 29. Jahrestag der Wiedervereinigung gemeinsam zu feiern. Die Feier wurde, wie im vergangenen Jahr, im Saal „Königsberg“ des Hotels „Radisson“ ausgerichtet.

Weiter

Der Verkauf von Ekel-Ware in Kaliningrad wird teurer

Für Kaliningrader ein gewohntes Bild – der Verkauf von polnischer Ware irgendwo in Torbögen, irgendwo in einer läufigen Straße, aus Kofferräumen oder von wackligen Campingtischen. Sie ist illegal eingeführt, versteckt irgendwo im Auto, in Hohlräumen, in Benzintanks.

Weiter

Deutscher Generalkonsul zu Antrittsbesuch bei der politischen Führung der Region

Die Internetportale der diplomatischen Vertretung der Bundesrepublik Deutschland im Gebiet Kaliningrad, der Kaliningrader Gebietsregierung und der Kaliningrader Gebietsduma informieren über den Antrittsbesuch des neuen Generalkonsuls bei der politischen Führung der Region. Interessant zu lesen sind die diplomatischen Formulierungen.

Weiter

Kaliningrad neigt zu Extremansichten im Tourismus

Der Tourismus ist eine der strategischen Entwicklungsrichtungen für das Kaliningrader Gebiet. Vor einigen Jahren tauchten Zahlen zu Touristenerwartungen auf, die Paris, London und New-York, von Moskau und St. Petersburg ganz zu schweigen, zum Erblassen brachten.

Weiter
Reklame
Herrenlose Hunde in Kaliningrad

Kaliningrad braucht die siebte Stufe der Freiheit

Es klingt viel zu phantastisch, um wahr zu werden. Angeblich sollen sich „Ryanair“, „Wizz Air“ und „Easy Jet“ danach drängeln, in Kaliningrad Start- und Landerechte zu erhalten. Gespräche werden bereits geführt. Allerdings ist Grundvoraussetzung, dass der Kaliningrader Airport Chrabrowo die siebte Stufe der Luftfreiheit erhält.

Weiter

Aus dem hässlichen Entlein, wurde ein schöner Schwan: Baranowa in Kaliningrad

Besucher Kaliningrads, die noch vor zwei Jahren das Stadtzentrum im Bereich des Zentralmarktes und dem Gebäude der ehemaligen Ostmesse besucht hatten, fanden einen Bereich vor, der eher an wilde orientalische Handelsplätze erinnerte, denn an ein zivilisiertes Stadtzentrum.

Weiter

Von der Blogger-Mühsal Interviews zu erhalten

Sie glauben, es ist einfach, Interviews zu erhalten? Viele, die man auf der Straße anspricht, laufen einfach weiter. Andere, wichtige Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, erklären sich zu einem Interview bereit, aber wenn die Fragen übersandt sind, schweigen sie. Entweder hat das mit den Fragen zu tun, oder aber mit dem Charakter des Bloggers. Aber Erichowitsch hat zwei Interviewpartner gefunden …

Weiter

Feier anlässlich des 400. Geburtstags des „Ännchen von Tharau“

Am 5. Oktober 2019 feiern wir den 400. Geburtstag unseres „Ännchen von Tharau“ in Wladimirovo, dem ehemaligen Tharau.

Weiter

Vorletzte deutsche Einrichtung in Kaliningrad schließt ihre Pforten

Das liberale Informationsportal „newkaliningrad“ informiert über eine Pressemitteilung der Vertretung der Hamburger Handelskammer in Kaliningrad. Darin wird mitgeteilt, dass diese ihre Arbeit in Kaliningrad einstellen wird.

Weiter