Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Tagaktuelles Informationsportal

Das tagaktuelle Informationsportal von "Kaliningrad-Domizil" ist eine unabhängige Informationsquelle. Wir positionieren uns nicht als journalistische Einrichtung. Unser Portal ist BLOG. Es wird in ehrenamtlicher Arbeit gestaltet und finanziert sich ausschließlich aus Privatquellen. Verantwortlich für den Inhalt der Informationen und die graphische Gestaltung ist Uwe Niemeier. 

Ziel dieser Öffentlichkeitsarbeit ist es, reale und sachlich korrekte Informationen über Kaliningrad, das Kaliningrader Gebiet und das föderale Russland in deutscher Sprache zu vermitteln. Helfen Sie uns mit Ihren Kommentaren und Anregungen diese Seite für eine täglich wachsende Lesergemeinde interessant zu gestalten. Gerne können Sie auch selber mitarbeiten und uns Ihre Anregungen zu Artikeln senden.

In dieser Übersichtsliste finden Sie die neuesten Informationen aus allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens. Wechseln Sie in die nachfolgenden Menüpunkte, wenn Sie sich für einzelne Themenbereiche interessieren.


Kaliningrader Wochenblatt 2013-01

06 Jan 2013

Das KALININGRADER WOCHENBLATT erscheint wöchentlich mit gesammelten Informationen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Die  Veröffentlichung erfolgt immer Sonntags. Nachfolgende Informationen sind den Kaliningrader Massenmedien im Zeitraum 31.12.2012 - 06.01.2013 entnommen.Wir danken "Kaliningrad.ru", "NewKaliningrad.ru", "Klops.ru" und "rugrad.ru" für die Kooperation  ... ...

Weiter
mafia in Kaliningrad

02 Jan 2013

In den neunziger Jahren war der Begriff in aller Munde und hinter vorgehaltener Hand wurde Aufregendes und Verbrecherisches erzählt. In den westlichen Medien figurierte der Begriff insbesondere im Zusammenhang mit Zigarettenschmuggel. Ja, es waren unsichere, etwas unangenehme Zeiten – aber das ist nun schon anderthalb Jahrzehnte her. Vor ein paar Tagen, während eines Stadtbummels, entdeckte ich die Mafia wieder. Allerdings w...

Weiter
Gemeinsame deutsch-russische Traditionen

01 Jan 2013

Es gehört zu den Traditionen in Deutschland zum Jahresende eine Rückschau zu halten auf das vergangene Jahr. War es ein gutes Jahr? War es ein schlechtes Jahr? Und man versucht schon die Frage zu beantworten, wie das neue Jahr denn so werden könnte. Ich lebe seit 25 Jahren in Russland und weiß, dass auch in Russland diese Tradition fest verankert ist. Nun bin ich kein Politiker. Ich bin Geschäftsmann und lebe in Kalin...

Weiter
Feuer frei - Kaliningrader Informationsfeuerwerk zum Jahreswechsel

31 Dez 2012

Die Informationsfreudigkeit der Kaliningrader Massenmedien setzt sich auch über den Jahreswechsel fort. Kurz vor Jahresausklang publizierte das Internetportal «rugrad.eu» zeitgleich zwei Artikel. Ein Artikel beschäftigt sich mit der Arbeit des Kaliningrader Gouverneurs Nikolai Zukanow im Jahre 2012 und ein zweiter Artikel mit der Arbeit des Vertreters des russischen Präsidenten in  Kaliningrad, Stanislaw Woskres...

Weiter
Das 13. Jahr in diesem Jahrhundert - Kaliningrader Optimismus

28 Dez 2012

Es gibt internationale Traditionen die niemals einer Modernisierung unterliegen: Zum Jahresende wird Rückschau auf das Vergangene gehalten und man versucht Gutes für das neue Jahr zu erahnen. Auch in diesem Jahr wird es den Klassiker wieder tausendfach geben, in allen gesellschaftlichen Bereichen. Was hat es uns Kaliningradern, egal ob Russe oder Deutscher, gebracht und auf was können wir im Jahre 2013 hoffen, insbesondere im Ve...

Weiter
Reklame
Gefühlte Temperaturen in Kaliningrad

26 Dez 2012

Während ganz Russland eisige Temperaturen durchlebt und in einigen  Städten sogar kochendes Wasser in der Luft gefriert, während es aus  dem Fenster gegossen wird, sind die gefühlten Temperaturen in Kaliningrad sehr unterschiedlich. Insbesondere rings um den Sitz der Kaliningrader Regierung, dem «Roten Haus» in der «DD1» dürfte die Temperatur eisig sein, während drinnen im Geb&aum...

Weiter
Kaliningrader Wünsche oder "Der Fischer un sin Fru"

24 Dez 2012

In den meisten Fällen sind Märchen für Kinder bestimmt, in einigen Fällen erzählen sich Erwachsene gegenseitig gerne Märchen. Kinder glauben an Märchen, Erwachsene glauben nicht immer daran. Und wenn wir jetzt auf unser Märchen vom Fischer und seiner unersättlichen Frau zurückkommen ... was ist die Quintessenz daraus: Wer zu viel fordert, bekommt letztendlich gar nichts. Da gibt es so eine I...

Weiter
Stanislav Woskresenski und seine (politökonomische) Allergie

21 Dez 2012

Woskresenski, Vertreter des russischen Präsidenten im Kaliningrader Gebiet, gab sein erstes Interview Vertretern der örtlichen Massenmedien. Zwei Dinge sind gleich zu Anfang bemerkenswert: Er gab dieses Interview kurz nach Beendigung der Pressekonferenz von Wladimir Putin in Moskau am 20.12.2012 und er gab das Interview zwei Internetportalen, die bekanntermaßen in einem kritischen Verhältnis zum Gouverneur und somit der je...

Weiter
Spieglein, Spieglein an der Wand - wer schaut am weitesten ins Kaliningrader Land?

21 Dez 2012

Ihr, Iwan Iwanowitsh schaut weit in´s Land, aber der Gouverneur schaut noch viel, viel weiter in´s Land als ihr. Der Spruch aus einem alten Märchen ist hier ein wenig abgewandelt, aber vom Sinn her zutreffend. Die böse Königin wollte Schneewittchen als Konkurrenz beseitigen, um dann besser herrschen zu können. Dafür waren ihr alle Mittel recht. Kaliningrad ist auch eine märchenhafte Region und wer M&au...

Weiter
Die Geburt einer Firma in Russland - na und?

20 Dez 2012

Die Geburt einer Firma in Russland ist nichts Besonderes. Alleine in Kaliningrad passiert dies jährlich tausende Male. Für einen Deutschen in Kaliningrad ist dies aber doch ein kleines Ereignis. Natürlich habe ich schon einer ganzen Reihe von Firmen in Russland als Geburtshelfer zur Seite gestanden. Und eine Firma davon war sogar meine eigene. Nun bekommt diese Firma ein Geschwisterchen. Ob daraus ein artiges Kind wird – k...

Weiter