Archiv Politik & Gesellschaft

Kaliningrader Wünsche oder "Der Fischer un sin Fru"

In den meisten Fällen sind Märchen für Kinder bestimmt, in einigen Fällen erzählen sich Erwachsene gegenseitig gerne Märchen. Kinder glauben an Märchen, Erwachsene glauben nicht immer daran. Und wenn wir jetzt auf unser Märchen vom Fischer und seiner unersättlichen Frau zurückkommen ... was ist die Quintessenz daraus: Wer zu viel fordert, bekommt letztendlich gar nichts. Da gibt es so eine I...

Weiter

Stanislav Woskresenski und seine (politökonomische) Allergie

Woskresenski, Vertreter des russischen Präsidenten im Kaliningrader Gebiet, gab sein erstes Interview Vertretern der örtlichen Massenmedien. Zwei Dinge sind gleich zu Anfang bemerkenswert: Er gab dieses Interview kurz nach Beendigung der Pressekonferenz von Wladimir Putin in Moskau am 20.12.2012 und er gab das Interview zwei Internetportalen, die bekanntermaßen in einem kritischen Verhältnis zum Gouverneur und somit der je...

Weiter

Putins Vertreter vor Ort - Woskresenski in Kaliningrad

Das Jahr neigt sich seinem Ende entgegen und viele ziehen Bilanz, schauen zurück auf das vergangene Jahr und treffen Einschätzungen und Ausblicke. Auch Stanislaw Woskresenski, der Vertreter des russischen Präsidenten in Kaliningrad wird dies tun. Und ich glaube, er wird mit dem Jahr 2012 zufrieden sein. Vermutlich werden Sie, liebe Leser, noch nie etwas von Woskresenski gehört haben. Deshalb möchte ich Sie mit ihm ein ...

Weiter

Kaliningrad - leise rieselt der Schnee

Wie immer, so kommt auch in diesem Jahr der Winter unerwartet. Sicher trifft dieser Spruch nicht nur für Kaliningrad zu, sondern für viele andere russische Städte auch. Im Sommer wird in vielen Städten die zentrale Warmwasserversorgung für einige Wochen abgeschaltet. Dies spüren dann die Leute, denen es noch nicht gelungen ist, in ihrer Wohnung eine autonome Anlage für die Beheizung und Versorgung mit Warmwas...

Weiter

Kaliningrad und seine Müllsorgen

Vor einigen Wochen ging eine Meldung durch die Medien. Man informierte über  einen offenen Brief, den 4.000 Kaliningrader Bürger an Putin gerichtet hatten. In diesem Brief kritisierten sie die unhaltbaren Zustände auf einer Müllkippe in unmittelbarer Nähe der Stadt. Sie wiesen auf die Inaktivität und die Verständnislosigkeit des Kaliningrader Gouverneurs in dieser Frage hin und ließen anklingen, da...

Weiter

Kaliningrad und seine Demokratie

In meiner Sammlung interessanter Äußerungen, mehr oder weniger bekannter Persönlichkeiten, habe ich eine Äußerung von Thomas Jefferson (dritter Präsident der Vereinigten Staaten) gefunden: „Information ist die Währung der Demokratie“ Vor über einem Jahr kam mir in den Sinn, mal wieder etwas Neues zu tun. Und da mir schon seit geraumer Zeit auffällt, dass man in Deutschland sehr weni...

Weiter

Spieglein, Spieglein an der Wand - wer hat das höchste Rating im Land?

... und das Spieglein antwortet: Ihr, Herr Gouverneur, habt das beste Rating im Land, aber der Bürgermeister im Rathaus hat noch ein viel besseres Rating als ihr ... Soweit zur Märchenstunde. Nun zu den Fakten: Durch den Kaliningrader soziologischen Dienst wird einmal im Quartal eine Befragung in der Gebietshauptstadt zu Fragen des Lebensniveaus und der Arbeit der Machtstrukturen durchgeführt. 42,8 Prozent aller Befragt...

Weiter

Kaliningrad - die demokratischste Region Russlands

Diese Formulierung stammt nicht von mir. Trotzdem mir die deutsche Demokratie spätestens seit dem 03.10.1990 alle Möglichkeiten eingeräumt hat, meine Meinung zu sagen, würde ich einen so subjektiven Umstand wie „Demokratie“ nie so resolut und kompromisslos formulieren. Diese Äußerung stammt vom Gouverneur des Kaliningrader Gebietes, Nikolai Zukanov. Er tätigte diese Äußerung irgendwann...

Weiter