Das deutsche Generalkonsulat in Kaliningrad informiert

Das deutsche Generalkonsulat in Kaliningrad informiert
Das Generalkonsulat der Bundesrepublik Deutschland in Kaliningrad veröffentlicht auf seiner Internetseite eine Ausschreibung des Carl Friedrich Goerdeler-Kollegs für Good Governance.
 
Arbeiten Sie im öffentlichen Sektor oder in der Wirtschaft? Wollen Sie sich weiterbilden und mit engagierten Europäern vernetzen? Möchten Sie neue Ideen und innovative Konzepte entwickeln und umsetzen? Das "Carl Friedrich Goerdeler-Kolleg für Good Governance" der Robert Bosch Stiftung lädt 20 deutschsprachige junge Führungskräfte ein, sich fortzubilden und an einem eigenen Projekt zu arbeiten.
 

Foto: Prof. Günter Verheugen mit Kollegiaten (© Robert Bosch Stiftung)
 
Das "Carl Friedrich Goerdeler-Kolleg für Good Governance" der Robert Bosch Stiftung qualifiziert die nächste Generation von Führungskräften aus Armenien, Aserbaidschan, Belarus, Georgien, Moldau, Russland, der Türkei und der Ukraine im Bereich "Good Governance" weiter und will so verantwortliches Handeln im öffentlichen Sektor – öffentliche Verwaltung, öffentliche Unternehmen, gemeinnützige Organisationen etc. – stärken.

Zwanzig deutschsprachige junge Fachkräfte (Young Professionals) sind eingeladen, sich über ein Jahr hinweg fortzubilden und an einem eigenen Projekt in ihrer Heimatinstitution zu arbeiten. Das Programm beginnt mit einem dreiwöchigen Seminar vom 30. August bis 20. September 2014 und schließt im August 2015 mit einem Seminar ab. Die Seminarorte sind Berlin, Warschau und Brüssel.

Prof. Günter Verheugen, Vizepräsident der Europäischen Kommission a.D., begleitet die Kollegiaten dabei als Kollegdirektor. Die Seminarsprache ist Deutsch.

Der Bewerbungsschluss ist am 3. März 2014.
 
Weitere Einzelheiten finden Sie unter: www.goerdeler-kolleg.de
 
Reklame

Kommentare ( 0 )

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung