Internationaler Jugendaustausch Kaliningrad in Bonn

Internationaler Jugendaustausch Kaliningrad in Bonn

Der Bonner Verein für Jugendförderung e.V. (BVJ) wurde am 19.02.1990 gegründet. Zweck des Vereins ist die Förderung der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in Bonn. Jetzt hat der Verein eine Jugenddelegation aus Kaliningrad empfangen und betreut.

Im Rahmen einer Internationalen Jugendbegegnung vom 6. bis 12. Oktober 2013 waren acht junge Leute aus dem Bereich der Jugendpolitik und der Jugendhilfe der Stadt Kaliningrad aus Russland (ehemals Königsberg) zu Gast in Bonn.

Der Bonner Verein für Jugendförderung organisierte die Jugendbegegnung und eine Gruppe junger Studenten aus Bonn begleitete die Gäste während der Woche. So stand unter anderem ein Besuch im Landtag NRW in Düsseldorf auf dem Programm. In Bonn und Bornheim informierte sich die Gruppe über die Struktur der Jugendhilfe und die Formen der Mitbeteiligung junger Menschen. Auch Bonns Bürgermeister Horst Naaß begrüßte die Gruppe und die Gastgeber aus Bonn.

Hier unterzeichneten die Gruppen eine Initiative zur Gründung eines deutsch-russischen Jugendforums zwischen den Städten Bonn und Kaliningrad. Auf diese Weise bleibt der Kontakt lebendig und ein Gegenbesuch ist für das Jahr 2014 fest geplant.

Anmerkung UN: „Kaliningrad-Domizil“ dankt Herrn Eberhard Petereit für die Übermittlung der Information. Interessenten für die Arbeit des Bonner Vereins können sich unter www.jugendfoerderung-bonn.de weitergehend informieren.

Ansonsten freut sich natürlich Kaliningrad auf den Gegenbesuch im kommenden Jahr. Die Monate Mai bis September sind besonders geeignet um unsere kleine, aber grüne Stadt von der besten Seite kennen zu lernen.

Reklame

Kommentare ( 0 )

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung