Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Studienbeginn im Europainstitut Klaus-Mehnert Kaliningrad

Do, 26 Sep 2013 Deutsche und Deutsches


Studienbeginn im Europainstitut Klaus-Mehnert Kaliningrad

Das Europainstitut Klaus Mehnert (EIKM) wurde im Jahre 2005 ins Leben gerufen. Im Jahr 2005 beging die Stadt ihr 750jähriges Stadtjubiläum und dies nahmen die Organisatoren zum Anlass, um mit Hilfe von Stiftungen das Europa-Studienprojekt zu gründen.

Wesentliche Hilfe hierbei leisteten die Stiftungen Robert Bosch und Marga und Kurt Möllgaard in Kooperation mit dem Institut für Politische Wissenschaften der TH Aachen und der Kaliningrader Staatlichen Technischen Universität. Aktuell tritt die Deutsche Bahn AG unterstützend auf.

Anfang September begann nun ein neues Studienjahr. „Europa verstehen“ – so lautet das Lernziel des deutschsprachigen, postgradualen Europastudiengangs, den das Europainstitut in Kaliningrad organisiert und durchführt. Als nicht-konsekutiver Studiengang richtet er sich an Hochschulabsolventen aller Fachrichtungen weltweit. Ein derartiger Studiengang ist in Russland bislang einzigartig.

Die Studenten haben die Möglichkeit im Anschluss an das erste Semester hier in Kaliningrad, ein Sommersemester an der Bergischen Universität Wuppertal im Rahmen des Masterstudienganges Europäistik zu absolvieren. Studenten, die dieses Angebot wahrnehmen, erhalten ein russisches Diplom sowie zusätzlich den deutschen Abschluss eines Master of Arts. Der Deutsche Akademische Austauschdienst fördert dieses Programm.

Zur Betreuung der Studenten ist ein deutscher Koordinator eingesetzt, welcher bereits seit vielen Jahren in Kaliningrad diese Aufgabe verantwortungsbewusst und mit deutscher Gründlichkeit wahrnimmt. Und vor wenigen Tagen ist auch eine neue Vertreterin des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) in Kaliningrad eingetroffen.

Und, das wichtigste sind natürlich die Studenten und das praktische Studium an sich. Eine neue Studiengruppe ist formiert, sie ist vollständig oder noch nicht vollständig in Kaliningrad eingetroffen. Das Studium hat begonnen oder auch noch nicht, die Studenten wohnen im Wohnheim oder irgendwo anders, sie fühlen sich wohl oder haben sich noch nicht an unsere Verhältnisse gewöhnt – also, ich weiß es nicht. Aber ich möchte es gerne wissen. Überhaupt dürfte das Studentenleben von Interesse sein – immerhin handelt es sich nicht um Jungstudenten sondern um Männer und Frauen die bereits einen Abschluss haben und sich weiterqualifizieren wollen.

Ach, wir hatten noch vergessen zu erwähnen: die drei besten Kandidaten des Europastudiengangs werden mit dem Willy-Brandt-Preis der Fraktion der Progressiven Allianz der Sozialdemokraten im Europäischen Parlament ausgezeichnet. Der Preis ist verbunden mit einem einmonatigen Praktikum in Brüssel und Straßburg.

Uwe Niemeier

Reklame

Bildung, Deutsches, Kaliningrad

   Kommentare ( 0 )

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie sich registrieren oder autorisieren
Melden Sie sich an