Kaliningrader Tageblatt

Auf geht´s. Zwei Russen in Hamburg

Zwei Russen, nein, ein Russe und eine Russin, ein junges Paar aus Kaliningrad, nein, nicht aus Kaliningrad … Christina aus Kaliningrad und Swjatoslaw aus dem sibirischen Omsk, der jetzt versucht, in Kaliningrad heimisch zu werden, haben eine Reise nach Hamburg gemacht. Es war ihre erste Reise ins Ausland. Begleiten wir die Beiden ein wenig und hören einige kurze Meinungen und Eindrücke.

Weiter

Kaliningrad bald neues Zentrum für russische Filmproduktion?

Natürlich wird Kaliningrad kein russisches Hollywood, aber die Anzahl der Filme, die in Kaliningrader Kulissen gedreht wird, wird größer. Bis zum Ende des Jahres planen verschiedene Produzenten 14 Filme in Kaliningrad zu drehen.

Weiter

Prawdinsk - Kleinstadt mit Romantikpotenzial

Prawdinsk – eine Kreisstadt mit rund 4.500 Einwohnern, viel historischer Bausubstanz und mit noch mehr Romantikpotenzial. Bummeln wir gemeinsam ein wenig durch die Straßen und Gassen und die Nostalgiker können gerne ihrer Phantasie zur Vergangenheit freien Lauf lassen.

Weiter

Kaliningrad erwartet ausländische Studenten

Die föderale Kant-Universität informiert, dass nach der ersten Auswahlrunde mehr als 400 ausländische Studenten aus 33 Ländern eine Studienzulassung erhalten haben.

Weiter

Der Personalmangel im medizinischen Bereich beginnt sich zu entspannen

Der Kaliningrader Gouverneur Anton Alichanow informierte, dass es Fortschritte bei der Gewinnung von medizinischem Personal für die Arbeit im Kaliningrader Gebiet gibt. Das Problem mit hochspezialisierten medizinischem Personal ist gelöst, trotzdem will er weiter Mediziner klauen.

Weiter

Wer eine Reise plant, sollte prüfen ob er Schulden hat

Wer in Russland eine Reise ins Ausland plant, sollte vorher prüfen, ob er Schulden hat. Ansonsten könnte er an der Grenze eine unangenehme Überraschung erleben, wenn Grenzer den Schlagbaum nicht öffnen, sondern die Gerichtsvollzieher holen.

Weiter

Mehr Einzel- weniger Großhandel und weniger Restaurantumsatz in Kaliningrad

Im ersten Halbjahr 2019 haben die Kaliningrader dem Einzelhandel einen Umsatz von 86,1 Mrd. Rubel beschert. Das sind 1,2 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Gleichzeitig ging aber der Großhandel zurück.

Weiter

Die Lebenshaltungskosten steigen – sagt die russische Statistikbehörde

Die russische Statistikbehörde hat eine Analyse der Preisentwicklung im Kaliningrader Gebiet vorgenommen und ermittelt, welche Preise für welche Lebensmittel besonders schnell wachsen.

Weiter

Massenansturm von Migranten und Geburtenrückgang im Kaliningrader Gebiet

Kaliningrad wird wohl immer attraktiver. Davon zeugt der seit vielen Jahren anhaltende Migrantenzuzug in das Gebiet. Eben aus diesem Zuzug heraus wächst die Bevölkerung Kaliningrads und nicht aus dem Verhältnis zwischen Geburten und Sterberate. So hat die Geburtenrate ein historisches Minimum erreicht.

Weiter

Deutsche Lebensmittelfirma in Kaliningrad wegen Veterinarverstoß bestraft

Die deutsche Firma „Gurewsker Würstchen“ Otto und Richter ist wegen Verletzung von Veterinarbestimmungen mit einer Verwaltungsstrafe belegt worden. Die Firma basiert in der Siedlung Luschki im Kreis Selenogradsk.

Weiter