Kaliningrader Tageblatt

Von der Blogger-Mühsal Interviews zu erhalten

Sie glauben, es ist einfach, Interviews zu erhalten? Viele, die man auf der Straße anspricht, laufen einfach weiter. Andere, wichtige Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, erklären sich zu einem Interview bereit, aber wenn die Fragen übersandt sind, schweigen sie. Entweder hat das mit den Fragen zu tun, oder aber mit dem Charakter des Bloggers. Aber Erichowitsch hat zwei Interviewpartner gefunden …

Weiter

Kaliningrader Banken wollen kein Geld von Ausländern

Seit März 2015 bin ich russischer Rentner. Ich hatte das Glück, noch zu alten Konditionen in das Rentensystem eintreten zu dürfen. Seit diesem Zeitpunkt erhalte ich, mit sturer Pünktlichkeit, jeden Monat am 16. meine russische Rente. Und jeden Monat steht die Frage: Was tun mit dem vielen Geld?

Weiter

Guten Morgen, Kaliningrad!

Erinnern Sie sich noch an den Max-Aschmann-Park im Norden Kaliningrads? Und erinnern Sie sich noch an den Sommer 2019? Wenn nicht, so haben wir hier für Sie eine kleine morgendliche Zusammenfassung.

Weiter

Zwei Prozent befürworten Separatismus in Kaliningrad

Das liberale Informationsportal „rugrad“ veröffentlichte die Ergebnisse einer Umfrage, aus der hervorgeht, dass kaum einer der Befragten irgendwelche separatistischen Gedanken mit sich trägt.

Weiter

Neuer Grenzübergang in Schelesnodoroschnoje?

Anton Alichanow, Gouverneur des Kaliningrader Gebietes will nicht ausschließen, dass man in Schelesnodoroschnoje einen neuen Grenzübergang eröffnen könnte, wenn dies für die Polen von Interesse ist.

Weiter

Kleine Blogger-Sünden bestraft Gott oder ein Kakadu sogleich …

Ein engagierter Blogger hat immer seine Kamera dabei, um die spannendsten Momente im Leben festhalten zu können. Und wenn man einfache Regeln nicht beachtet, dann trifft das Sprichwort zu: „Kleine Sünden bestraft Gott sogleich, die großen nach neun Monaten.“ Manchmal straft aber auch ein Kakadu.

Weiter

Pläne zur Rekonstruktion von Prawdinsk

Der Kaliningrader Gouverneur Anton Alichanow nutzte die vergangene Woche, um sich mit dem Fortschritt der Rekonstruktionsarbeiten in der Kleinstadt Schelesnodoroschnoje vertraut zu machen. Bei der Gelegenheit kündigte er eine ganze Reihe von weiteren Siedlungsrekonstruktionen an. Hierzu gehört auch Prawdinsk, mit dem Haus, in dem Napoleon gastierte.

Weiter

Vorsicht vor Falschgeld in Kaliningrad

Seit Anfang des Jahres ist die Anzahl der entdeckten gefälschten Geldscheine gewachsen. Das könnte einerseits bedeuten, dass die Bürger aufmerksamer geworden sind, könnte aber auch bedeuten, dass die Fälscher wieder fleißiger arbeiten, als noch im Jahre 2018.

Weiter

Alichanow: Es gibt neue Rekonstruktionsprojekte im Kaliningrader Gebiet

Der Kaliningrader Gouverneur informierte, dass es bereits Nachfolgeprojekte gibt, deren Instandsetzung man nach Abschluss der Arbeiten in Schelesnodoroschnoje beginnen wird.

Weiter

Ältester Kaliningrader Richter geht in Rente

Der älteste Kaliningrader Richter, gleichzeitig auch Vorsitzender des Kaliningrader Gebietsgerichts, hat seinen Rücktritt eingereicht.

Weiter