Das Leben in Kaliningrad normalisiert sich ab Sonntag erheblich

Das Leben in Kaliningrad normalisiert sich ab Sonntag erheblich
 
Der Erlass der Kaliningrader Gebietsregierung zur Regelung des gesellschaftlichen Lebens während der Corona-Krise ist in erheblichen Punkten geändert worden. Bereits ab Sonntag treten viele Erleichterungen im täglichen Leben in Kraft.
 
 
Am Sonntag, 7. Juni 2020 treten folgende Änderungen in Kraft:
 
  • Öffnung der Bibliotheken, jedoch ohne Lesesäle,
  • Öffnung von Fitnessclubs und Sporteinrichtungen für Erwachsene und Kinder,
  • Öffnung von Saunen und öffentliche Hygiene-Duschen. Geschlossen bleiben weiterhin Wannenbäder und Schwimmbäder,
  • Öffnung von Solarien, Salons für Gewichtsregulierung sowie Massagesalons,
  • Geöffnet werden Handelszentren und Geschäfte aller Art,
  • Keine Maskenpflicht mehr auf öffentlichen Straßen und Plätzen. Bei Betreten von geschlossenen Räumlichkeiten und im Personenverkehr sind Masken zu tragen.
 
Ab 8. Juni treten folgende Änderungen in Kraft:
 
  • Arbeit der Hotels und Pensionen in der Küstenregion werden gestattet, jedoch nur für Bewohner des Kaliningrader Gebietes,
  • Öffnung aller Promenaden und Strände,
 
Alle Einrichtungen, denen die Aufnahme der Arbeit gestattet wird, haben die Festlegungen der Verbraucherschutzbehörde und anderer staatlicher Behörden und Kontrollorgane zu beachten und umzusetzen.
Reklame

Kommentare ( 0 )

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung