Deutsche kaufen vermehrt Immobilien in Kaliningrad

Deutsche kaufen vermehrt Immobilien in Kaliningrad

 

Das Regionalportal „Klops“ berichtet, unter Bezugnahme auf eine große Kaliningrader Immobilienagentur, dass Deutsche vermehrt Immobilien in Kaliningrad kaufen.

Ausländer allgemein, aber insbesondere deutsche Staatsbürger, nutzen die Möglichkeiten des neuen Elektronischen Visums, um während ihres Kurzaufenthaltes Geld in Immobilien anzulegen, mit dem Ziel, entweder für sich selber einen Urlaubsunterkunft zu schaffen oder aber die Immobilie zu vermieten.

Im Stadtteil „Wassilkowo“ wurde ein Haus fertiggestellt und von den neun Wohnungen in diesem Haus, wurden sechs von deutschen Staatsbürgern gekauft – so der Direktor der Immobilienagentur „Kliper“. Der Direktor kommentiert, dass die europäischen Investoren wohl immer mehr die Perspektiven verstehen, die das Kaliningrader Gebiet bietet.

Allerdings war den Kommentaren auch zu entnehmen, dass es sich wohl bei den deutschen Investoren häufig um Russlanddeutsche mit russischen Sprachkenntnissen und generell mit Russlandkenntnissen handelt, also um Personen, die sich in Russland auskennen.

 

Reklame

Kommentare ( 0 )

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung