Die Renovation klopft nun auch an Kaliningrader Türen

Die Renovation klopft nun auch an Kaliningrader Türen

 

Der Kaliningrader Gouverneur Anton Alichanow kommentierte, dass man schon lange auf das Signal warte, mit der Renovation in Kaliningrad zu beginnen. Er unterstütze den Gedanken, in ganz Russland mit dem Abriss von Bauten aus der Sowjetzeit zu beginnen und diese durch moderne Wohngebäude zu ersetzen.

 

 

 

Anton Alichanow ist der Ansicht, dass die Renovation dazu beiträgt, viele Probleme im Städtebau, die in der Sowjetzeit entstanden sind, nun zu lösen und eine moderne Stadt mit hohem Wohnkomfort zu errichten.

Den Gedanken, in ganz Russland mit der Renovation zu beginnen, kam vom neuen russischen Vizepremier Marat Chusnullin/Марат Хуснуллин, dem ehemaligen Vizebürgermeister von Moskau, der in Moskau für die erfolgreiche Organisation und Durchführung des Renovationsprogramms die Verantwortung trug. Seit 2017 wird nun in Moskau im großen Umfang sowjetische Bausubstanz abgerissen und durch moderne Neubauten ersetzt. Die Bewohner können wählen zwischen einer Abfindung, die ihnen ermöglicht, eine gleichwertige Wohnung an einem anderen Ort zu kaufen oder einer gleichwertigen Wohnung im Stadtbezirk, wo sie bisher wohnten.

Die Renovation ist ein finanziell sehr aufwendiges Programm, denn es müssen Häuser abgerissen werden und Neuplanungen des Territoriums sowie der dazugehörigen technischen Kommunikationen, bis hin zur Verlegung von Straßen vorgenommen werden. Finanziert werden kann dies nur über Subventionen, oder über den Bau von Häusern mit wesentlich mehr Etagen als bisher, deren Verkäufe die notwendigen Gelder in die Kassen spült, um das Renovationsprogramm erfüllen zu können.

Kaliningrad ist eine traditionelle Stadt mit viel historischer Bausubstanz. In vielen Fällen haben Häuser hier nur bis maximal fünf Etagen. Sollte das Renovationsprogramm umgesetzt werden, so wird die Stadt ihren städtebaulichen Charakter verändern.

Wie der Kaliningrader Gouverneur Anton Alichanow weiter kommentierte, kenne er eine ganze Reihe von Wohnquartalen in Kaliningrad, für die das Renovationsprogramm gestartet werden muss.

 

 

Reklame

Kommentare ( 0 )

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung