Ein-/Ausreisen sowie Aufenthalt Kaliningrader Gebiet – Aktuelle Regelungen

Ein-/Ausreisen sowie Aufenthalt Kaliningrader Gebiet – Aktuelle Regelungen

 
„Kaliningrad-Domizil“ fasst die gegenwärtig geltenden Regelungen für eine Ein- oder Ausreise, sowie für den Aufenthalt im Kaliningrader Gebiet zusammen. Einige Regelungen sind neu und treten ab Montag in Kraft.
 
 
 
Im Kaliningrader Gebiet arbeiten gegenwärtig vier Grenzübergänge, über die Ein- oder Ausreisen möglich sind:
  • Mamonowo (Gschechotki)
  • Bagrationowsk (Besledy)
  • Tschernyschewskoje (Kibartai)
  • Sowjetsk (Panemunje)

 

 
Ein- und ausreisen dürfen:
  • Ausländer und Bürger der Russischen Föderation, die Mitarbeiter diplomatischer Behörden oder Konsularischer Einrichtungen sind. In Begleitung dürfen sich Familienmitglieder befinden,
  • Fahrer von LKW,
  • Bürger, die wegen eines Todesfalles eine Reise antreten müssen. Reisen werden genehmigt, wenn es sich um einen nahen Familienangehörigen handelt, d.h. Ehepartner, Eltern, Kinder, Adoptivkinder, Adoptiveltern, Vormund oder Pflegeperson. Reisende müssen in diesem Fall folgende Dokumente vorweisen:
    • Personaldokument (Reisepass),
    • Kopie der Sterbeurkunde oder eine schriftliche Bestätigung über den Todesfall,
    • Dokument, welches das Verwandtschaftsverhältnis belegt,
    • Ausländer, die aus visapflichtigen Ländern kommen, müssen im Besitz eines gültigen Visums sein,
  • Angehörige von Schiffsbesatzungen, die eine Schiffsbesatzung in einem ausländischen Hafen ablösen sollen,
  • Bürger der Russischen Föderation, die eine weitere Staatsbürgerschaft oder eine Aufenthaltsgenehmigung für einen weiteren Staat haben, dürfen einmalig in diesen Staat ausreisen, um dort ihren Wohnsitz zu nehmen,
  • Russische Staatsbürger können ungehindert nach einem Auslandsaufenthalt nach Russland einreisen.

Die gegenwärtigen Regelungen sind in der Anordnung der russischen Regierung Nr. 763-R vom 27.03.2020 festgeschrieben.

Die Kaliningrader Gebietsregierung hat in einem Erlass Nr. 134 vom 16. März generelle Regelungen zum Schutz der Bevölkerung während des Corona-Virus-Zeitraums getroffen. Dieser Erlass wird bei Notwendigkeit korrigiert oder ergänzt.

Für das Kaliningrader Gebiet gilt eine Quarantänepflicht von 14 Tagen, die in staatlichen Einrichtungen verbracht werden kann. Gibt es die Möglichkeit in einer anderen Unterkunft der Quarantänepflicht nachzukommen, so ist dies möglich. Mögliche weitere Mitbewohner in dieser Unterkunft fallen dann ebenfalls unter die Quarantänepflicht.

Personen, die nach Kaliningrad einreisen wollen, haben den verantwortlichen Organen an den Einreisepunkten folgende Angaben bzw. Dokumente zu übergeben:

  • Personenangaben,
  • Ausführliche Angaben zu Aufenthaltsorten der letzten 14 Tage vor der Einreise nach Kaliningrad,
  • Kontaktinformationen (Telefon, email, Aufenthaltsadressen),
  • Nachweis, dass die Person in der Lage ist, die Quarantänepflicht von 14 Tagen eigenständig zu organisieren, d.h. Eigentumsurkunde für eine eigene Wohnung, Mietvertrag für eine Wohnung, Wohnsitzregistrierung,
  • Nachweis über den Aufenthalt in Quarantäneeinrichtungen anderer russischer Regionen, nicht älter als 24 Stunden,
Bemerken die Einreisenden irgendeine gesundheitliche Beeinträchtigung, egal welcher Art und welchen Schweregrades, haben sie sich sofort um medizinische Hilfe zu bemühen, ohne die Quarantäneunterkunft zu verlassen,
 
In Kaliningrad herrscht generelle Maskenpflicht beim Verlassen der Wohnung. Personen ohne Maske werden nirgendwo bedient. In einigen Geschäften herrscht Handschuhpflicht. Bisher wurden Personen, die keine Maske getragen haben, nicht zur Verantwortung gezogen. Ab Montag den 25. Mai wird die Nichtbeachtung des Maskenregimes mit Strafen belegt. Mindeststrafe beträgt 1.000, Höchststrafe für eine Privatperson 30.000 Rubel. Für andere Kategorien von Verantwortlichen beträgt die Strafe bis zu 300.000 Rubel.
 
Durch die Kaliningrader Gebietsregierung wurde informiert, dass man die Kontrollen zur Einhaltung der Schutzfestlegungen Schritt für Schritt verschärfen werde.
Reklame

Kommentare ( 0 )

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung