Endlich beginnt Russland sein Ostseegold zu schützen

Endlich beginnt Russland sein Ostseegold zu schützen
Begleittext zur Videoinformation
Der hier veröffentlichte Text ist der gesprochene Begleittext zum Video und entspricht der Qualität eines Manuskripts. Am Ende des Textes finden Sie den eigentlichen Beitrag in Form einer Videoinformation. Nur der Manuskripttext enthält nicht alle angebotenen Informationen, denn im Videobeitrag gibt es zusätzliche eingeblendete Text-, Grafik- und Fotoinformationen.

 

 

Historischen Erzählungen konnte man entnehmen, dass zu früheren Zeiten für Verletzung von Gesetzen, drastische Strafen ausgesprochen und vollzogen worden sind. Dieben wurde die rechte Hand abgehackt. In Kaliningrad konnte man jahrzehntelang den Reichtum der Region und des Landes stehlen und es passierte eigentlich nichts.

Es geht um das Gold der Ostsee. Über 90 Prozent, die Angaben hierzu sind unterschiedlich, der gesamten Weltvorräte an Bernstein, sollen in Kaliningrad liegen, in Tagebauen an der Ostseeküste, insbesondere bei Jantarny.

Seit Jahrzehnten gibt es nicht nur den offiziellen Bernsteinabbau durch das Bernsteinkombinat, welches jährlich um die 400 Tonnen fördert, sondern auch den illegalen Abbau. Alles, was man an Gesetzen verletzten kann, einschließlich der Gesetze zur Arbeitssicherheit, wird durch diese Bernsteinräuber verletzt.

Verschiedenste Gesetzesverschärfungen, bis hin zur Beschlagnahme der verwendeten Technik und drastischer Finanzstrafen, habe immer noch keinen Durchbruch bei der Bekämpfung dieser Art Kriminalität gebracht, denn was nützt das Aussprechen einer Strafe in Höhe von mehreren hunderttausend oder Millionen Rubel, wenn der illegale Bernsteingräber über keinerlei Einnahmen oder Reichtümer verfügt, an die sich der Staat halten kann.

Nun hat aber der russische Premierminister Dmitri Medwedjew wohl endlich angefangen, die Gesetzesschrauben weiter anzuziehen und plant, für illegale Bernsteingräber Gefängnisstrafen einzuführen.

Geplant sind jetzt langjährige Haftstrafen, verbunden mit Zwangsarbeit.

Jedes Jahr werden durchschnittlich 16 Tonnen illegal abgebauter Bernstein beschlagnahmt.

Reklame

Kommentare ( 0 )

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung