Gurewsk – eine Kleinstadt mausert sich

Gurewsk – eine Kleinstadt mausert sich
 
Man kann sich schon streiten, ob Gurewsk ein großes Dorf, eine kleine Siedlung, eine Kleinstadt, ein Kaliningrader Vorort oder doch schon ein Stadtteil der Gebietshauptstadt ist. Wer von Kaliningrad nach Gurewsk fährt, wird kaum bemerken, wo Kaliningrad aufhört und Gurewsk anfängt. Nun will man dort ein spektakuläres Handelszentrum errichten.
 
 
Neidvoll müssen die Kaliningrader jetzt nach Gurewsk schauen, denn das dort geplante Handelszentrum ist mit keinem anderen Handelszentrum in der Gebietshauptstadt vergleichbar.
 
Errichtet werden soll das 30 Meter hohe Handelszentrum im Hansestil am Stadtrand.
 
Das dazugehörige Grundstück hat eine Fläche von über 4.000 Quadratmeter. Einige architektonische Gedanken hat man von ähnlichen Zentren übernommen, die sich in Gdansk und Sopot befinden.
 
Insgesamt umschließt das Handelszentrum 14.400 Quadratmeter. Angeboten werden 135 Parkplätze.
 
Die Pläne liegen fertig in den Schubladen. Bedingt durch die Corona-Krise, so die Inhaber der Firma „Stroi Service“, wird es leider Verzögerungen geben.
Reklame

Kommentare ( 0 )

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung