Illegale Ausreise nach Deutschland nicht zu empfehlen

Illegale Ausreise nach Deutschland nicht zu empfehlen

 
Polnische Grenzbehörden berichten über den Versuch einer Familie aus Kaliningrad, die Grenze illegal zu überqueren, um dann nach Deutschland weiterzureisen.
 
 
Der illegale Grenzübertritt erfolgte im Bereich des Grenzabschnitts Goldap. Die Kaliningrader Familie mit einem Kind versuchte in der Nacht die Grenze zu überqueren, um dann durch Polen im illegalen Transit, nach Deutschland zu gelangen.
 
Der Vorfall passierte bereits am 31. Mai und wurde jetzt öffentlich.
 
Die russischen Grenzbehörden hatten ihre polnischen Kollegen informiert, dass die elektronische Überwachung der Grenze einen Alarm ausgelöst hat. Polnische Grenzbeamte fuhren an die angegebene Stelle und konnten dort einen 54jährigen Mann, seine 40jährige Frau und den 14jährigen Sohn festnehmen.
 
Im Verlaufe der Vernehmung informierten die Festgesetzten, dass sie im polnischen Goldap einen Linienbus nutzen wollten, um letztendlich bis nach Deutschland zu gelangen.
 
Die Familie wurde den russischen Behörden ausgeliefert.
 
„Kaliningrad-Domizil“ hat mit den russischen Behörden Kontakt aufgenommen, um Möglichkeiten für eine offizielle Ausreise deutscher bzw. Staatsbürger der Europäischen Union in Erfahrung zu bringen.
In der Verwaltung der Grenztruppen wurde mitgeteilt, dass eine Ausreise grundsätzlich jederzeit für diejenigen möglich ist, die mit einem Visum eingereist sind. Bürger mit Doppelter Staatsbürgerschaft haben die Möglichkeit der einmaligen Ausreise zum Wohnsitz im Ausland. Personen mit russischer Aufenthaltsgenehmigung oder Zeitweiligem Wohnrecht wird die Ausreise nicht gestattet.
 
Karte: Grenzübergänge im Kaliningrader Gebiet
 
Für die Ausreise sind die Grenzübergänge „Mamonowa-2“ und „Bagrationowsk“ zu nutzen. Beide Grenzübergänge können auch auf russischer Seite zu Fuß überquert werden. Empfohlen wurde durch die russischen Behörden, sich vorher kundig zu machen, wie sich aktuell die polnische Seite verhalten wird, wenn Fußgänger die Grenze überqueren wollen. Hierzu besteht für Deutsche die Möglichkeit, sich mit dem polnischen Generalkonsulat in Kaliningrad in Verbindung zu setzen. Das Generalkonsulat befindet sich in der ul. Kashtanowaja Aleja und ist leicht zu erreichen.
 
Kontaktaufnahme mit dem deutschen Generalkonsulat in Kaliningrad durch meine Informationsagentur mit Fragen zur möglichen Informationskooperation zu polnischen Behörden, blieben bisher unbeantwortet.
 
Ausreisewillige Deutsche haben zwischenzeitlich mitgeteilt, dass Flüge, die zwischen Russland und Deutschland angekündigt worden waren, häufig wieder abgesetzt werden.
 
Interessierte deutsche Staatsbürger können sich mit „Kaliningrad-Domizil“ in Verbindung setzen. Wir organisieren den Austausch von Kontaktdaten zwischen den Ausreisewilligen und suchen gemeinsam nach Möglichkeiten für eine Ausreise.
Reklame

Kommentare ( 0 )

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung