Kaliningrad erwartet ausländische Studenten

Kaliningrad erwartet ausländische Studenten
Begleittext zur Videoinformation
Der hier veröffentlichte Text ist der gesprochene Begleittext zum Video und entspricht der Qualität eines Manuskripts. Am Ende des Textes finden Sie den eigentlichen Beitrag in Form einer Videoinformation. Nur der Manuskripttext enthält nicht alle angebotenen Informationen, denn im Videobeitrag gibt es zusätzliche eingeblendete Text-, Grafik- und Fotoinformationen.

 

 

Die föderale Kant-Universität informiert, dass nach der ersten Auswahlrunde mehr als 400 ausländische Studenten aus 33 Ländern eine Studienzulassung erhalten haben.

Die überwiegende Mehrzahl der Studenten kommt aus Indien, Kasachstan, Lettland, Litauen und China. Ebenfalls erwähnenswert sind die Zahlen der Studenten aus Japan, Griechenland und Vietnam.

Die beliebtesten Studienrichtungen sind Medizin und Pädagogische Ausbildung.

Was die russischen Studenten anbelangt, so kommen 30 Prozent aus dem russischen Mutterland, die überwiegende Mehrheit aus Kemerow, Moskau, Murmansk, Perm, Swerdlowsk, Tscheljabinsk und Jakutien.

Insgesamt gibt es 22.000 Bewerbungen für einen Studienplatz an der Kant-Universität. Dies sind 1.500 Bewerbungen mehr als im Vorjahr.

Die Duma behandelt einen Vorschlag, wonach die Studiengebühren für diejenigen ausländischen Studenten abgeschafft werden sollen, die aus den Nachbarländern zu Russland kommen. Dies soll auch ermöglichen, dass diese Studenten nach Abschluss des Studiums in Russland als hochqualifizierte Arbeitskräfte verbleiben.

Reklame

Kommentare ( 0 )

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung