Kaliningrader Restaurant-Papst baut neues Hotel

Kaliningrader Restaurant-Papst baut neues Hotel
 
Wladimir Katzmann, einer der Hauptsponsoren für die Kaliningrader Synagoge, ist allen in Kaliningrad bekannt, die gerne auch mal in einem Restaurant essen. Er ist derjenige, der vor 20 Jahren begonnen hatte, die Kaliningrader Restaurantwüste zu bewässern. Jetzt wurden Pläne bekannt, neben der Synagoge ein weiteres internationales Hotel zu errichten.
 
 
Wie die Regionalmedien berichten, soll bis zum Jahre 2025 neben der Synagoge ein Hotel entstehen und dieses soll von der Kette „Hyatt“ verwaltet werden. Wladimir Katzmann informierte darüber persönlich.
 
Die Kosten für den Hotelbau belaufen sich auf bis zu 40 Mio. Euro. 176 Hotelzimmer, ein Konferenzsaal für 400 Personen, ein Fitnessclub mit Schwimmbad, eine Handelsgalerie, eine Klinik für plastische Chirurgie und eine dreietagige unterirdische Garage stehen danach zur Verfügung
 
Wie Katzmann kommentiert, wird es sich um kein 5-Sterne-Hotel handeln. Hier wird alles sehr einfach und schlicht sein. Jeder soll es sich leisten können.
 
Gegenwärtig existiert das Hotel noch nicht einmal auf dem Papier. Das Grundstück selber ist siebeneckig und bringt zusätzliche Erschwernisse für die Arbeit des Architekten mit. Eine weitere Herausforderung ist der sumpfige Boden. Hier hat man aber bereits Erfahrungen gesammelt, wie man auch auf diesem stabil bauen kann.

 

Reklame

Kommentare ( 0 )

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung