Kaliningrader Wochenblatt 2013-19

Kaliningrader Wochenblatt 2013-19
Jeden Sonntag das "Kaliningrader Wochenblatt" – wissenswertes, informatives aus Wirtschaft, Gesellschaft, Politik und Kultur – zusammengefasst in drei Sätzen.
Und am Mittwoch "Kaliningrader Schlagzeilen" – kurz, knapp, informativ, wissenswert – alles in einem Satz

 

Meeresmuseum wird erweitert
Information vom 07.05.2013
 
Foto: Modell für den Erweiterungsbau des Meeresmuseums
 
Für den Erweiterungsbau des Museums der Weltmeere werden aus dem Föderalen Haushalt 1,7 Mrd. (42,5 Mio.) bereitgestellt. Die Erweiterung des Museums wird mehrere Gebäude umfassen. Darunter auch ein Gebäude in Kugelform. Für die architektonische Gestaltung wird eine beträchtliche Summe verwendet.
 
 
Inflationszahlen in Kaliningrad
Information vom 07.05.2013
 
Die Inflation in Kaliningrad beträgt seit Anfang des Jahres 2,7 Prozent. Das sind 0,3 Prozent weniger als im übrigen Russland, aber nach 0,6 Prozent höher als in der übrigen Nord-West-Region, dessen Bestandteil Kaliningrad ist. Im Jahre 2012 betrug die Inflation in Russland 6,6 Prozent, in der Europäischen Union 2,3 Prozent.  
 
 
Siegelsäule erhält neuen Abschluss
Information vom 08.05.2013
 
Foto: Spitze der Siegessäule am Platz des Sieges in Kaliningrad
 
Bis Ende Juni erhält die Siegessäule am Platz des Sieges den nun schon seit Jahren geplanten krönenden Abschluss. Vorgesehen ist der „Orden des Sieges“. Der Orden wird ein Gewicht von 3,7 Tonnen haben und der Stadtkasse rund 9 Mio. Rubel (225.000 Euro) kosten.  
 
Kritik an Straßenbezeichnungen
Information vom 08.05.2013
 
Foto: Kritik an den Straßenbezeichnungen in Kaliningrad
 
Das Mitglied des Stadtrates Shkil hat die Straßenbezeichnungen in Kaliningrad kritisiert. Es existieren solche unmöglichen Bezeichnungen wie „Kolchos-Straße“ oder „Garagenstraße“. Er forderte die Stadtverwaltung auf, diese Namensmissbildungen zu korrigieren und zukünftig den Straßen Namen zu geben von verdienten Bürgern damit diese im Gedächtnis der Menschen erhalten bleiben.  
 
Militärparade in Kaliningrad
Information vom 09.05.2013
 
Foto: Marschblock zum Tag es Sieges vor dem Bürgermeisteramt
 
Anlässlich des „Tag des Sieges“ fand in Kaliningrad die traditionelle Militärparade statt. Es nahmen rund 1.500 Militärangehörige daran teil (in Moskau rund 11.000). Die Parade wurde angeführt von Offizieren des Stabes der Ostseeflotte, aber auch aus Veteranen und aus Kadetten bestanden die Marschblöcke der Parade. Es wurde Technik aus dem Bestand der Ostseeflotte gezeigt.  
 
Elektroauto für die Staatsresidenz
Information vom 09.05.2013
 
Foto: Elektroauto für die Präsidentenresidenz in Kaliningrad
 
Für 1,4 Mio. Rubel (35.000 Euro) will die Staatsresidenz in Pionersk ein Elektroauto für den Eigenbedarf kaufen. Auftraggeber ist die Präsidialverwaltung in Moskau. Das Elektromobil soll sechs Personen Platz bieten. Ein wichtiges Detail ist anscheinend die vordere Stoßstange: Sie muss verchromt sein.
Reklame

Kommentare ( 0 )

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung