Masterplan für die Kaliningrader Oktoberinsel vorgestellt

Masterplan für die Kaliningrader Oktoberinsel vorgestellt
Begleittext zur Videoinformation
Der hier veröffentlichte Text ist der gesprochene Begleittext zum Video und entspricht der Qualität eines Manuskripts. Am Ende des Textes finden Sie den eigentlichen Beitrag in Form einer Videoinformation. Nur der Manuskripttext enthält nicht alle angebotenen Informationen, denn im Videobeitrag gibt es zusätzliche eingeblendete Text-, Grafik- und Fotoinformationen.

 

 

Am vergangenen Freitag wurde vom Konstruktionsbüro „Strelka“ der Masterplan für die Entwicklung der Kaliningrader Oktoberinsel vorgestellt. An der Vorstellung des Projektes nahm der Gouverneur und weitere Vertreter des Gebietsregierung sowie regionale Experten teil.

Im Rahmen einer internationalen Ausschreibung zur Entwicklung der Oktoberinsel hatte das englische Büro LDA Design den besten Vorschlag entwickelt. Die Firma ist bekannt als Projektentwickler für den Olympiapark in London. Für ein optimales Projekt wurden auch andere Architekturorganisationen aus Deutschland, Italien und Russland hinzugezogen.

Der Grundgedanke besteht darin, den ehemals zu deutschen Zeiten bestandenen grünen Ring um die Stadt wieder zu errichten. Weiterhin sollen die Wasser- und Bewässerungssysteme der ehemaligen Stadt wieder reaktiviert oder neu gebaut werden.

Die Oktoberinsel wird einen Öko-Park erhalten, es werden Wohnhäuser und unikale Architekturobjekte errichtet und natürlich der Nahverkehr für die Insel entwickelt.

Auf der Insel werden sechs neue Brücken errichtet, eine davon ausschließlich für Fußgänger und Fahrradfahrer. Im Zentrum der Insel wird es einen Zentralen Verkehrsknotenpunkt geben. Hierzu gehört auch ein Standort für Wassertaxi.

Die Insel wird durchzogen von neuen, künstlichen Wasserkanälen und erhält sogenannte Trockenfontänen als dekorative Elemente.

Es werden drei Parks geschaffen: ein sogenannter Zentralpark, ein Sportpark und ein Ökopark.  

Die gesamte Insel wird bepflanzt mit einheimischen Pflanzen- und Baumarten, aber auch mit besonderen Gewächsen, die die Aufmerksamkeit der Besucher anziehen werden.

Um die Insel vollständig zu entwickeln und zum festen Bestandteil der bestehenden Stadt zu machen, werden bis zu 25 Jahre benötigt.

Reklame

Kommentare ( 0 )

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung