Neuer Online-Service für polnische Grenze

Neuer Online-Service für polnische Grenze

Die Kaliningrader Gebietsregierung hat auf ihrer Internetseite einen Online-Service für den Zustand an den Grenzübergängen zu Polen in Echtzeit gestartet. Bisher sind drei Kameras an den Übergängen Mamonowa-1, Mamonowa-2 und Bagrationowsk freigeschaltet.

Die Kameras sind auf russischer Seite montiert und Richtung Polen ausgerichtet. Somit kann der potentielle Grenzpassagier sehen, wie viele Fahrzeuge auf die Einreise nach Russland warten und wie lang die Schlange der bereits ausgereisten Fahrzeuge nach Polen ist.

Reklame

Kommentare ( 1 )

  • Hauke

    Veröffentlicht: 1. September 2018 12:15 pm

    Kameras an der Grenze?
    Sowas konnte man früher aber gar nicht leiden.
    Eine Bekannte wollte Mal von sich an der Luisenbrücke machen,
    da hat sie mächtig Ärger bekommen.

    • Uwe Erich Niemeier

      Veröffentlicht: 1. September 2018 15:39

      ... das ist auch heute noch so, wenn Privatpersonen filmen wollen und dabei erwischt werden. Aber hier hat der Staat Kameras installiert und das ist in Ordnung.

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung